Mainz - Der 1. FSV Mainz hat in dieser Saison bereits 16 Tore durch Mittelfeldspieler erzielt. Das ist absoluter Bestwert in der Bundesliga.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Der HSV kassierte bereits die neunte Saisonniederlage; mehr waren es in einer Hinserie zuvor nur 1972/73 (zehn) und jetzt stehen noch zwei Hinrundenspiele aus.

  • In den nun sieben Mainzer Heimspielen fielen hüben wie drüben 32 Tore - in keinem anderen Stadion wurden den Fans so viele Treffer geboten.

  • Latza ist der fünfte Mainzer in der Bundesliga-Historie, der in einem Spiel drei Mal traf - zuvor schafften das Yoshinori Muto (zwei Mal), Yunus Malli, Adam Szalai und Mohamed Zidan.

  • An den ersten 14 Spieltagen hatte Mainz nur ein Mal aus der Distanz getroffen, heute war Latza gleich zwei Mal aus der Ferne erfolgreich. Für den HSV waren es die ersten beiden Weitschussgegentore der Saison.

  • In seinen 33 Bundesliga-Spielen zuvor hatte Danny Latza nie getroffen, gegen den HSV schnürte der Mittelfeldmann, der erst zuletzt gegen Mönchengladbach wieder in die Startelf zurückkehrte, dann einen Dreierpack.

  • Bereits zum fünften Mal in dieser Saison verschuldete ein HSV-Feldspieler ein Gegentor (heute Douglas Santos vor dem 1:1) - das ist Bundesliga-Höchstwert.

  • Bobby Wood nutzte den ersten HSV-Torschuss des Spiels zum 1:0.

  • Wood sorgte für das 50. Tor bei einem Bundesliga-Duell zwischen Mainz und dem HSV - sie treffen heute zum 21. Mal aufeinander.

>>> Alle Infos zu #M05HSV im Matchcenter