Sinsheim - Hoffenheim gewann erstmals seit sieben Jahren wieder ein Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln und zog damit in der Tabelle an den Rheinländern vorbei. Die Top-Fakten zur Partie TSG Hoffenheim gegen den 1. FC Köln.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

  • Hoffenheim ist auch nach dem 13. Spieltag noch ohne Niederlage. Blieb zuvor in der Bundesliga-Historie eine Mannschaft an den ersten 13 Spieltagen 13 Mal unbesiegt, so landete diese am Saisonende immer unter den ersten vier der Tabelle.

  • Hoffenheim gewann erstmals seit sieben Jahren wieder ein Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln und zog damit in der Tabelle an den Rheinländern vorbei; in der Zwischenzeit hatte es neun Mal in Folge keinen Sieg gegen den FC gegeben. Zudem war die TSG diese Saison in Köln ja auch aus dem DFB-Pokal ausgeschieden.

  • In den ersten sieben Saisonspielen war der 1. FC Köln ohne Niederlage geblieben; danach folgten in den sechs Partien dann drei Niederlagen.

  • Für die TSG Hoffenheim war das 1:0 in der achten Minute durch Sandro Wagner das schnellste Saisontor.

  • Köln kassierte zwei Gegentore nach Standards (Ecke und Freistoß), damit so viele wie an den ersten zwölf Spieltagen insgesamt.

  • Hoffenheim feierte seinen höchsten Sieg unter Julian Nagelsmann.

  • Jeremy Toljan erzielte sein zweites Bundesliga-Tor – am 17. Oktober 2015 traf er bei der 2:4-Niederlage in Wolfsburg.

  • Köln kassierte erstmals in dieser Saison mehr als zwei Gegentore in einem Spiel, musste sogar die höchste Niederlage im Kalenderjahr 2016 hinnehmen.

  • Sandro Wagner schnürte seinen vierten Doppelpack in der Bundesliga, erstmals traf er für 1899 doppelt – er nutzte seine beiden Torschüsse im Spiel.

>>> Alle Infos zu #TSGKOE im Matchcenter