Bremen - Werder-Profi Marko Arnautovic ist am Mittwochmorgen vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen eines rohen Spiels gegen den Gegner mit einer Sperre von drei Meisterschaftsspielen der Lizenzligen belegt worden.

Werder Bremen und Marko Arnautovic haben dem Urteil zugestimmt. "Wir hatten gehofft, dass Marko mit nur zwei Spielen Sperre belegt wird, weil er zuvor noch nicht durch unsportliches Verhalten aufgefallen ist. Wir müssen dieses Strafmaß nun aber akzeptieren", erklärte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Arnautovic war im Bundesligaspiel bei Hannover 96 am Sonntag, 2. Oktober 2011 in Hannover in der 78. Spielminute von Schiedsrichter Guido Winkmann (Kerken) nach einem Foul an Sergio Pinto des Feldes verwiesen worden.