Jan Olschowsky steigt bei Borussia Mönchengladbach zu den Profis auf - © imago images / Dünhölter SportPresseFoto
Jan Olschowsky steigt bei Borussia Mönchengladbach zu den Profis auf - © imago images / Dünhölter SportPresseFoto
bundesliga

Borussia Mönchengladbach macht Jan Olschowsky zum Profi

Borussia Mönchengladbach hat Nachwuchskeeper Jan Olschowsky mit einem bis Juni 2023 laufenden Profivertrag ausgestattet.

>>> Hol dir jetzt die Corona-Warn-App!

Der 18 Jahre alte Nachwuchstorwart unterschrieb am Montagvormittag im BORUSSIA-PARK seinen neuen Kontrakt. "Wir freuen uns, dass wir mit Jan einen weiteren Spieler aus unserem eigenen Nachwuchsleistungszentrum an uns binden können. Jan ist ein großes Torwarttalent, das sich hervorragend entwickelt hat. Nun gilt es für ihn, weiter an sich zu arbeiten, um irgendwann den nächsten Schritt zu machen und Bundesliga-Torwart zu werden", so Sportdirektor Max Eberl.

Der im FohlenStall ausgebildete Schlussmann debütierte am 13. Oktober 2018 beim 2:1 gegen den SV Straelen bereits im Alter von 16 Jahren für Borussias U23 in der Regionalliga West. In der Saison 2018/19 kam noch ein weiterer Viertliga-Einsatz für den damaligen Teenager hinzu. Den Großteil seiner Spiele – 22 insgesamt– absolvierte er in der besagten Spielzeit aber für Borussias U19 in der A-Junioren Bundesliga West. Obwohl er nach wie vor für die U19 spielberechtigt wäre, spielt Olschowsky seit vergangenem Sommer fest in der U23, wo er auf Anhieb zur Stammkraft zwischen den Pfosten avancierte. 18-mal hütete Olschowsky in der zurückliegenden Spielzeit den Kasten der junge Fohlenelf, ehe die Saison Mitte März wegen der Corona-Pandemie abgebrochen werden musste.

Am 18. November des vergangenen Jahres wurde Olschowsky volljährig – an diesem Tag absolvierte er gegen Nordirland (1:1) sein erstes und bislang einziges Länderspiel für die deutsche U19-Nationalmannschaft. Profiluft schnupperte der Nachwuchstorwart trotz seines jungen Alters ebenfalls schon reichlich. Er nahm schon an mehreren Trainingslagern und zahlreichen Trainingseinheiten der Fohlenelf teil und gehört als vierter Torhüter hinter Yann Sommer, Tobias Sippel und Max Grün seit knapp zwei Jahren zum erweiterten Profikader.

Quelle: borussia.de