bundesliga

Emre Can: Krieger und Anführer bei Borussia Dortmund

Emre Can, der im Winter von Juventus Turin zu Borussia Dortmund wechselte, könnte das entscheidende Puzzle-Teil zu einem Titelgewinn für den BVB werden - als Führungsspieler für die Youngster.

>>> Hol dir Emre Can und stell dir jetzt dein Team im Fantasy Manager auf!

Bereits bei seinem ersten Einsatz für Borussia Dortmund setzte Emre Can ein dickes Ausrufezeichen: Mit einem sensationellen Weitschuss erzielte er das zwischenzeitliche 2:1 am 21. Spieltag gegen Bayer 04 Leverkusen. Sein Kracher wurde das Top-Tor im Februar. Der Zentrumsspezialist, Can kann alle Positionen im zentralen Mittelfeld sowie in der Innenverteidigung bekleiden, geht voran im Team von Lucien Favre. "Ich kann viele junge Spieler hier führen, weil ich schon einige Spiele auf dem Buckel habe", sagt die 26 Jahre alte Kämpfernatur. "Ich bin im besten Alter für einen Fußballer: Ich bin nicht der Jüngste, aber auch nicht der Älteste beim BVB - ich bin die goldene Mitte."

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Tippspiel!

Emre Can, der sich "extrem wohl in Dortmund" fühlt, will aus der vergangenen Saison lernen und mit dem BVB nach Titeln greifen. Doch dafür müssen Can selbst, Jadon Sancho und Co. hart arbeiten: "Von nichts kommt auch nichts", sagt der technisch starke Nationalspieler Deutschlands. Er ist der Mann im Dortmunder Youngster-Ensemble, der trotz seiner spielerischen Fähigkeiten auch mal härter dazwischenfunken kann - sofern nötig. "Wenn elf Top-Fußballer gegen elf Krieger antreten, gewinnen am Ende die Krieger. Das ist einfach so", sagt Can. Ein Mann mit seiner Einstellung könnte das Puzzle-Teil sein, das dem BVB noch zu einem Titel gefehlt hat.