Klaas-Jan Huntelaar musste beim 0:2 in Mainz den Ball aus dem eigenen Netz holen, statt aus dem gegnerischen. Der Stürmer wartet seit über 1000 Minuten auf ein Erfolgserlebnis
Klaas-Jan Huntelaar musste beim 0:2 in Mainz den Ball aus dem eigenen Netz holen, statt aus dem gegnerischen. Der Stürmer wartet seit über 1000 Minuten auf ein Erfolgserlebnis
Bundesliga

Besorgter S04 droht die Saison zu verspielen

Mainz - Benedikt Höwedes war genervt davon, schon wieder eine Niederlage kommentieren zu müssen. Nach dem 0:2 beim 1. FSV Mainz 05 am Freitagabend ist der FC Schalke 04 nun schon seit sechs Spielen ohne Sieg - und wenn der Mannschaft in den königsblauen Trikots nicht schnell die Trendwende gelingt, verspielt sie nach der Champions-League auch noch die Teilnahme an der Europa-League.

Höwedes beklagt mangelnde Chancenverwertung

"Wir müssen uns Sorgen machen", gibt Schalkes Kapitän Höwedes zu: "Es wäre leichtfertig zu glauben, wir schaffen die Europa-League auf jeden Fall."

In Mainz zeigte sich derzeit Schalke größtes Manko: Die Mannschaft macht zu wenig aus ihren Möglichkeiten. Bis zu den beiden "ärgerlichen" (Höwedes) Gegentoren jeweils nach Eckbällen (28.; 31.) beherrschten die Schalker das Spiel und kombinierten sich immer wieder vor das Tor des Gegners. Aber im Abschluss versagten die Nerven, oder der überragende Mainzer Torwart Loris Karius parierte.