Köln – Über 10 Tage nach dem Start der Virtuellen Bundesliga kristallisiert auch im neuen Spielmodus von "Fifa 13" eine Dominanz der Bayern-Akteure hinaus. Sowohl im PS3- als auch im XBox 360-Ranking stehen User an der Spitze, die für den Rekordmeister auf Punktejagd gehen.

"ElPrincipeLui" sammelte auf der Playstation die meisten Zähler und führt die Tabelle mit über 200 Punkten Vorsprung vor dem Frankfurter "BenediktSaltzer" an. Bayern vor Frankfurt. Diese Konstellation ergibt sich auch auf der PS3 nach den ersten Spieltagen.

Freiburg auf der XBox stark



Auf der XBox 360 ist der Hoffenheimer "KF Tissa" mit 1623 Punkten erster Verfolger von Bayern-Crack "apeX MilchKaese", der mit 1746 Zählern an der Spitze liegt. Insgesamt ist Bayern München auf der Playstation in der Breite noch stärker vertreten als auf der Xbox. Neben Spitzenreiter "ElPrincipeLui" stehen mit "russen_play16", "Latiino93" und "mariov1987" gleich drei weitere Bayern-Fans in der Top 10. User vom Hamburger SV, dem VfB Stuttgart, Schalke 04, Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach komplettieren die Rangliste.

Auf der Xbox stellt der SC Freiburg mit "InHuman I Ace", "SerhatG4o1" und "night65" gleich drei der besten zehn Spieler. Bayern und Augsburg sind jeweils doppelt vertreten. Außerdem schafften es User von Schalke 04 und dem Hamburger SV ins Ranking. Wie in der "echten" Bundesliga spricht die individuelle Stärke für den FC Bayern München. Ob das aber reicht, auch in der Gesamtwertung ganz oben zu stehen, wird sich in der nächsten Woche zeigen. Dann wird das erste Vereinsranking veröffentlicht, in das die Spiele aller Nutzer eingehen, nicht nur die der erfolgreichsten. Zumindest auf der Xbox scheint der SC Freiburg dort ein ernstzunehmender Konkurrent für den Rekordmeister zu sein. Soweit sind die Mannen von Christian Streich in der Realität wahrscheinlich noch nicht.

Großes Finale am Saisonende



Virtuelle Bundesliga ist als regulärer Onlinespielmodus in FIFA 13 für PS3 und Xbox 360 integriert und ohne zusätzliche Kosten exklusiv für die Bundesligafans in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Basierend auf dem Spielmodus "Seasons" werden für beide Plattformen ab sofort monatlich die Qualifikanten für das offizielle Offline-Livefinale am Ende der Saison bestimmt. Die Teilnehmer hierfür setzen sich demnach aus den Topplatzierten der monatlichen Gesamtranglisten, den Erstplatzierten der jeweiligen Clubrangliste am Ende der Saison und den Siegern von vier offiziellen Offline-Qualifikationsturnieren zusammen. Insgesamt stehen sich somit 64 Spieler im großen Offline-Livefinale, das für die Chancengleichheit aller am PC gespielt wird, gegenüber. Der Meister der Virtuellen Bundesliga wird dann von der DFL, EA SPORTS und adidas offiziell mit einer von Seiten der DFL eigens gefertigten Meisterschale geehrt.