Der Youngster feiert am Samstag seinen 19. Geburtstag und wurde von den Fans auf den Zaun gebeten
Der Youngster feiert am Samstag seinen 19. Geburtstag und wurde von den Fans auf den Zaun gebeten
Bundesliga

Bereit für den Showdown im Borussia-Park

Leverkusen – Der Siegeszug von Bayer 04 Leverkusen hält an. Die Werkself baute mit dem 2:0-Heimerfolg gegen Bayern München (Spielbericht) seine beeindruckende Serie auf nun zehn Spiele ohne Niederlage aus. Damit gehen die Rheinländer gut gerüstet ins Nachbarschaftsduell gegen Borussia Mönchengladbach am kommenden Samstag.

Kein Mittel gegen Calhanoglus Freistöße

Nach dem der FC Bayern die beste Torchance des Spiels in Person von Mario Götze in der ersten Halbzeit vergeben hatte, schlug die Stunde von Hakan Calhanoglu. Freistoß für Bayer Leverkusen, Entfernung 25 Meter, nicht ganz zentral. Die optimale Ausgangssituation für den Kunstschützen.

"Hatte ein bisschen Angst runterzufallen"

"Wir sind in guter Verfassung, aber die Gladbacher sind auch in einer Topverfassung. Die haben auch fast alles gewonnen. Das wird ein spannendes Spiel", freute sich Bayer-Kapitän Simon Rolfes auf das rheinische Derby. "Es ist in dieser Saison noch alles drin, vielleicht sogar noch der Kampf um Platz 2. Dafür müssen wir nächste Woche gewinnen."

Die Vorzeichen in Mönchengladbach stehen nicht schlecht, ist Leverkusen im Borussia-Park doch seit sagenhaften 22 Bundesliga-Spielen bei sechs Siegen und 16 Remis unbesiegt. 1989 gab es die letzte Niederlage dort, die halbe Leverkusener Mannschaft war damals noch nicht einmal geboren. So auch Julian Brandt, der gegen die Bayern seinen 19. Geburtstag feierte und nach überragender Vorarbeit von Karim Bellarabi das 2:0 markierte.