Patrik Schick war wieder der Matchwinner, traf diesmal doppelt in der Nachspielzeit - © IMAGO/Bayer 04 Leverkusen v FK Qarabag
Patrik Schick war wieder der Matchwinner, traf diesmal doppelt in der Nachspielzeit - © IMAGO/Bayer 04 Leverkusen v FK Qarabag
bundesliga

Europa League: Bayer 04 Leverkusen zittert sich mit 3:2 ins Viertelfinale

xwhatsappmailcopy-link

Bayer 04 Leverkusen hat das Viertelfinale der Europa League nach einem 3:2 (0:0)-Erfolg erreicht. Die Werkself drehte ein 0:2 in letzter Sekunde gegen Qarabağ Ağdam FK. Abdellah Zoubir (58.) und Juninho (67.) brachten den Gast in Führung. Jeremie Frimpong (72.) sowie Patrik Schick (90.+3, 90.+7) mit einem Doppelpack erlösten die Rheinländer, die ab der 63. Minute in Überzahl agierten.

Xabi Alonso wechselte bei Bayer 04 Leverkusen auf gleich fünf Positionen im Vergleich zum 2:2 der Vorwoche. Jonathan Tah, Alejandro Grimaldo, Exequiel Palacios, Nathan Tella und Adam Hložek rotierten aus der Anfangsformation. Dafür standen Jeremie Frimpong, Piero Hincapie, Granit Xhaka, Jonas Hofmann und Florian Wirtz in der Startelf.

Bei Qarabağ wechselte Gurban Gurbanov auf zwei Positionen: Elvin Jafarguliyev und Julio Romao kamen für Toral Bayramov und Patrick Andrade.

Jeremie Frimpong mit dem Anschlusstreffer - IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl

Keine Tore im ersten Durchgang

Leverkusen startete mit viel Schwung in die Begegnung. Alleine Borja Iglesias kam in den ersten zehn Minuten zu vier Abschlüssen, brachte aber nur einen gefährlich aufs Tor (9.). Die Gäste brauchten gut zehn Minuten, um ins Spiel zu finden. Juninho zog von der Strafraumgrenze ab, stellte Matěj Kovář damit aber vor keine Probleme (13.). Auf der anderen Seite konnte sich Andrey Lunev auszeichnen, als Amine Adli nach einer Hereingabe von Frimpong vom Elfmeterpunkt flach abzog (18.).

Leverkusen blieb zwar dominant, doch die Gäste standen zunehmend kompakter und lauerten auf Konter. Vor allem mit Pässen in die Schnittstelle sorgten sie immer wieder für Tempo. Unter anderem wurde Marko Vešović geschickt, doch Hincapie brachte in letzter Sekunde noch ein Bein dazwischen (20.). Erst nach einer guten halben Stunde brachte Kovář einen langen Abschlag auf Wirtz, der flankte sofort ins Zentrum. Frimpong spitzelte den Ball an Lunev, allerdings auch am Tor vorbei (34.). Unmittelbar vor dem Seitenwechsel setzte Wirtz noch einen Versuch an die Latte. Zuvor hatte Adli allerdings im Abseits gestanden. Torlos ging es in die Kabine.

Der Man of the Match: Patrik Schick - IMAGO/J¸rgen Schwarz

Schick mit Doppelpack

Nach dem Wechsel übernahm Bayer 04 sofort wieder die Initiative und machte umgehend Druck. Unter anderem kam Exequiel Palacios, der bereits nach einer halben Stunde für den angeschlagenen Hofmann gekommen war, vom Sechzehner zum Abschluss, setzte die Kugel aber neben das Tor (49.). Doch den ersten Treffer erzielte der Gast. Nach einer Flanke von der rechten Seite stieg Abdellah Zoubir höher als Frimpong und nickte ein (58.). Die Freude Qarabağ erlitt aber einen schnellen Dämpfer: Jafarguliyev stoppte den davon eilenden Frimpong mit einem Griff ans Trikot, nach Ansicht in der Review-Area entschied Schiedsrichter Anthony Taylor auf Rote Karte (63.). Doch auch in Überzahl schlug der Gegner zu. Leandro Andrade setzte in einem Umschaltmoment Vešović mit einem Steckpass perfekt ein. Der brachte die Kugel zentral in den Strafraum, Juninho war zur Stelle (67.).

Doch Leverkusen kam zurück. Nach einer Flanke von Grimaldo war Frimpong zur Stelle und schob den Ball von der rechten Seite ins linke Eck (72.). Der Gastgeber erhöhte den Druck, war aber oft nicht zwingend genug. Erst ein Schuss von Grimaldo strich knapp über das Gehäuse (86.). In der Nachspielzeit schlug der eingewechselte Patrik Schick dann ein - und das doppelt. Zunächst glich der Stürmer nach einer scharfen Hereingabe von Grimaldo aus (90. +3). Unmittelbar vor dem Schlusspfiff war der Tscheche erneut zur Stelle: Palacios gewann einen Zweikampf im Zentrum, bekam die Kugel wieder und schlug sie vors Tor. Schick köpfte zum 3:2 ein (90.+7) – Viertelfinale! Am Sonntag steht das letzte Spiel vor der Länderspielpause an. Dann trifft Leverkusen auf Freiburg.    

 

3 - 2

(0 - 0)

Leverkusen
BEENDET
Qarabağ
Europa League
Achtelfinale - Rückspiel
Achtelfinale - Rückspiel BayArena
90'
+ 7

Fazit

Bayer Leverkusen dreht mit einem unfassbaren Schlussspurt einen 0:2-Rückstand und steht im Viertelfinale der Europa League. Leverkusen ist von Beginn an das bessere Team, gibt den Ton an. Alleine in den ersten zehn Minuten vergeben die Gastgeber einige gute Möglichkeiten. Im ersten Abschnitt fällt kein Tor. Auch nach dem Wechsel ist Leverkusen besser. Doch Qarabag kontert die Werkself zwei Mal aus. Erst in der Schlussphase drehen Frimpong und Schick mit einem Doppelpack das Spiel.
Spielende
90'
+ 7

Tooooor!

Unfassbar. Der Stürmer ist in letzter Sekunde erneut zur Stelle! Exequiel Palacios gewinnt im Zentrum einen wichtigen Zweikampf. Über Umwege kommt der Ball zurück zum Argentinier, der direkt die Flanke in den Sechzehner schlägt. Dort lauert Schick dieses Mal mit dem Kopf.
90'
+ 7
Patrik Schick
90'
+ 6

Andrich

Der Mittelfeldspieler versucht es mal aus der Distanz, vergreift sich aber im Regalfach. Der geht Richtung Tribüne.
90'
+ 5

Leverkusen will mehr

Bayer macht weiter Druck, will jetzt die Entscheidung.
90'
+ 3

Ausgleich!

Wie im Hinspiel gelingt Leverkusen in der Nachspielzeit der Ausgleich. Grimaldo bringt aus dem Halbfeld von der linken Seite eine scharfe Hereingabe. Schick macht das Bein ganz lang. 2:2!
90'
+ 3
Patrik Schick
90'

Sechs Minuten Nachspielzeit

Es gibt noch sechs Minuten obendrauf.
88'

Außennetz!

Wirtz wird im Strafraum auf der linken Seite freigespielt. Der Nationalspieler zieht direkt ab, trifft aber nur das Außennetz.
86'

Wieder Grimaldo

Der Spanier schlenzt den Ball von der Sechzehnerlinie Richtung Tor. Der Versuch streift knapp über die Latte.
83'

Weitere Rote Karte?

Ein Foul von Zoubir an Frimpong im Mittelfeld wird erneut überprüft. Keine Rote Karte.
82'

Grimaldo!

Der Spanier kommt nach einer Flanke von der rechten Seite am langen Pfosten an den Ball. Der Ball rauscht knapp am Tor vorbei.
75'

Leverkusen erhöht den Druck

Bayer wirft nun alles nach vorne und schnürt den Gegner ein. Frimpongs Versuch aus 20 Metern wird geblockt.
72'

Der Anschlusstreffer

Frimpong ist nach einer Flanke von Grimaldo zur Stelle und schiebt von der rechten Seite ins linke Eck ein.
camera-photo

Der Torschütze

Juninho sorgt immer wieder für Entlastung.
67'

Tooor!

Jetzt wird es bitter. Andrade setzt in einem Umschaltmoment Vešović mit einem Steckpass perfekt ein. Der bringt die Kugel zentral in den Strafraum. Juninho ist zur Stelle.
67'

Juninho

TOR!

0:2
63'

Taylor gibt Rot

Schiedsrichter Taylor hat sich die Szene selbst noch einmal angesehen und entscheidet nun auf Rote Karte.
61'

Gelb oder Rot?

Elvin Jafarguliyev greift gegen Frimpong zu. Der Niederländer ist eigentlich durch und wird aus dem Tritt gebracht. Die Szene wird überprüft.
58'

Der Gast trifft!

Das kommt nach der starken Anfangsphase von Bayer etwas überraschend. Nach einer Flanke von der rechten Seite steigt Zoubir höher als Frimpong und bringt den Ball aufs Tor. Kovář sieht nicht besonders gut aus.
58'
55'

Druckphase

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit macht Leverkusen ordentlich Druck. Frimpong macht im Zentrum Tempo und legt ab auf Wirtz, der spielt zurück. Doch der Ball wird geblockt.
51'

Elfmeter-Check

Frimpong wird im Strafraum gelegt. Schiedsrichter Taylor lässt erst weiterspielen. Die Szene wird überprüft. Kein Elfmeter.
49'

Der erste Abschluss nach dem Wechsel

Palacios steht an der Sechzehnerlinie und wartet auf den Ball. Mit einem starken ersten Kontakt legt sich der Argentinier die Kugel schließlich vor und fackelt nicht lange. Der Ball rauscht am Tor vorbei. Da fehlte nicht viel.
46'

Weiter geht's

Unverändert starten die Teams in die zweite Halbzeit.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 3

Pause in Leverkusen

Torlos geht es in die Kabine. Leverkusen startet furios, kommt in den ersten zehn Minuten zu sechs Abschlüssen. Doch der Gast findet immer besser ins Spiel, steht tief, im Zentrum kompakt und lauert auf Konter. Vor allem die Pässe in die Schnittstelle sind extrem gefährlich. Der Werkself fällt immer weniger ein.
Halbzeit
45'
+ 1

Latte, aber Abseits

Lunev bringt einen Abschluss auf den Kopf von Iglesias, der köpft zu Adli. Der Mittelfeldspieler legt auf Wirtz zurück, der die Latte des leeren Tors trifft. Adli stand aber im Abseits.
45'

Zwei Minuten Nachspielzeit

Es gibt zwei Minuten obendrauf.
43'

Juninho!

Juninho tankt sich gegen Andrich und Kossounou durch und bringt den Ball gefährlich vor das Tor. Der Leverkusener Abwehrspieler bekommt noch ein Bein dazwischen.
41'

Das Tempo ist ein wenig raus

Nach dem furiosen Beginn in den ersten 15 Minuten findet Leverkusen immer seltener den Weg in die Box.
37'

Hartes Einsteigen

Jankovic legt Palacios ohne Chance auf den Ball, wird aber nicht verwarnt.
34'

Frimpong!

Nach einem langen Ball von Kovář kommt Wirtz an den Ball und bringt sofort die Flanke. Frimpong kommt überraschend an den Ball, scheint aber selbst ebenfalls überrascht zu sein. Da war mehr drin.
33'

Leverkusen dominant, Qarabağ kontert

Die Werkself gibt ganz klar den Ton an, hat mehr vom Spiel. Doch Qarabağ steht nun deutlich besser und ist bei den schnellen Kontern gefährlich.
camera-photo

Noch keine Tore

Trotz einiger Möglichkeiten sind noch keine Treffer gefallen.
28'

Alonso muss wechseln

Das kam früh. Hofmann hat offenbar einen Schlag abbekommen und wurde kurz behandelt. Der Mittelfeldspieler versuchte es nochmal, kann aber nicht weitermachen.
25'

Hincapie ist da

Die Gäste bleiben bei Kontern gefährlich. Vešović wird geschickt und dringt in den Sechzehner ein. Mit dem langen Bein rettet Hincapie zur Ecke. Die ist ungefährlich.
22'

Außennetz

Wieder kontert Qarabağ über die linke Seite. Dieses Mal bringt Jafarguliyev die Hereingabe, diese landet am Außennetz.
camera-photo

Leverkusener Powerplay

Die Anfangsphase gehört ganz klar den Hausherren.
18'

Starker Angriff, starke Parade

Frimpong kommt über die rechte Seite und legt den Ball in den Rückraum. Vom Elferpunkt zieht Adli ab. Lunev ist da.
13'

Abschluss

Juninho bringt vom Sechzehner auch den ersten Ball aufs Leverkusener Tor. Doch der Schuss ist zu harmlos.
12'

Erste Mal im Sechzehner

Nun kommen auch die Gäste erstmals in den gegnerischen Strafraum. Doch Zoubir foult dort Frimpong.
9'

Iglesias zum vierten Mal

Die nächste Chance des Angreifers. Iglesias kommt im Sechzehner von der rechten Seite zum Abschluss. Der Keeper rettet zur Ecke. Die wird durch Hincapie gefährlich. Der Linksverteidiger muss eigentlich aus kurzer Distanz treffen.
6'

Der nächste Abschluss

Wieder wird Iglesias in der Spitze eingesetzt, dieses Mal mit einem Pass. Auch der Versuch geht deutlich drüber.
5'

Leverkusen macht weiter Druck

Frimpong spielt dieses Mal Iglesias frei, dessen Flanke aber keinen Abnehmer findet. Leverkusen macht bereits ordentlich Druck.
2'

Wieder Iglesias

Wirtz spielt Hincapie mit einem Steckpass frei. Der Linksverteidiger bringt die nächste Hereingabe, wieder köpft Iglesias über das Tor.
2'

Der erste Abschluss

Adli bringt von der rechten Seite Höhe Sechzehner die erste Flanke, Iglesias ist da, köpft aber über das Tor.
1'

Los geht's

Leverkusen hat Anstoß, spielt erwartungsgemäß in Schwarz, der Gegner in Weiß.
Anstoß

Fünf Neue

Bei der "Werkself" wird im Vergleich zum 2:2 vergangene Woche ordentlich durchgewechselt: Tah, Grimaldo, Palacios, Tella und Hlozek werden ersetzt. Für sie beginnen Frimpong, Hincapie, Xhaka, Hofmann und Wirtz.

Zwei Wechsel

P. Andrade und Bayramov, die vergangene Woche im Hinspiel noch begannen, werden heute durch Jafarguliyev und Romao ersetzt.

So spielt Qarabağ

Lunev - Vesovic, Mustafazada, Hüseynov, Jafarguliyev - Romao, Jankovic - Andrade, Benzia, Zoubir - Juninho

Die Startelf von Leverkusen

Kovář - Frimpong, Kossounou, Tapsoba, Hincapie - Andrich, Xhaka - Hofmann, Wirtz, Adli - Iglesias
3:20
camera-professional-play-symbol

Das Schiedsrichter-Gespann

Anthony Taylor leitet die Partie, ihm stehen die Assistenten Gary Beswick und Adam Nunn sowie Andrew Madley (Vierter Offizieller), Stuart Atwell (Video-Assistent) und Jarred Gillett (VAR-Assistent) zur Seite.

Das sagt Gurban Gurbanov

"Wir spielen gegen eine der besten Mannschaften Europas. Wir werden eine gute Mannschaft aufstellen und freuen uns auf diese Aufgabe Wir müssen 90 Minuten sehr aufmerksam spielen und versuchen ein gutes Ergebnis zu holen.

Das sagt Xabi Alonso

„Wir haben viele Gründe um optimistisch zu sein vor dem Spiel. Wir brauchen, eine gute Leistung und volle Unterstützung der Fans. Qarabag hat einen starken Kader mit vielen individuell starken Spielern. Aber wir wollen unser Spiel machen und unsere Chance nutzen, weiterzukommen.“

Herzlich willkommen

Bayer 04 Leverkusen empfängt Qarabag Agdam zum Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals. Bucht die Werkself nach dem 2:2 im Hinspiel das Ticket für die nächste Runde? Im Ticker erhältst du alle wichtige Informationen.