Nach 2009 endlich wieder im Oberhaus: Arminia Bielefeld steigt in die Bundesliga auf - © DFL Deutsche Fußball Liga
Nach 2009 endlich wieder im Oberhaus: Arminia Bielefeld steigt in die Bundesliga auf - © DFL Deutsche Fußball Liga
2. Bundesliga, bundesliga

Aufstieg perfekt: DSC Arminia Bielefeld nächste Saison erstklassig!

Nachdem der DSC Arminia Bielefeld am Montag seine Hausaufgaben gegen Dresden mit einem 4:0-Heimsieg machte, warteten die Ostwestfalen gespannt auf das Spiel Hamburger SV gegen VfL Osnabrück. Der HSV konnte nicht gewinnen - dadurch ist den Arminen der Aufstieg in die Bundesliga auch rechnerisch nicht mehr zu nehmen.

>>> Beim offiziellen Tippspiel der 2. Bundesliga mitmachen und jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Die Rückkehr in die Bundesliga ist perfekt: Der DSC Arminia Bielefeld kehrt nach 2009 in die Beletage des deutschen Fußballs zurück. Nachdem die Mannen von Cheftrainer Uwe Neuhaus, der erstmals ein Team in Liga 1 trainieren wird, am Montag gegen Dynamo Dresden mit 4:0 gewannen, leistete der VfL Osnabrück den Ostwestfalen einen Tag später Schützenhilfe. Der VfL trotzte dem HSV einen Punkt ab, spielte 1:1. Dadurch ist den Arminen der Aufstieg bei sieben Punkten Vorsprung gegenüber dem HSV und zwei verbleibenden Spielen nicht mehr zu nehmen.

>>> Spielbericht: Arminia schlägt Dynamo deutlich mit 4:0

Nach dem Kantersieg gegen Dynamo Dresden bremste Uwe Neuhaus seine Mannschaft noch mit einem Augenzwinkern: "Ich werde das Bier einsammeln, das geht so nicht." Währenddessen zog Arminias Torjäger Fabian Klos die Warnweste an, Jonathan Clauss trank aus einer Flasche Weißwein aus dem Elsass - die Feierlichkeiten liefen Hochtouren. "Wer jetzt noch daran zweifelt, den schmeiße ich raus", war auch ihrem Coach Neuhaus die gelöste Stimmung bezüglich der Aufstiegschancen sichtlich anzumerken.

Clauss bringt die Arminia beim 4:0 gegen Dresden in Führung - der Türöffner für den Aufstieg - Martin Rose/Pool/Getty Images

Kein Aufstiegsfavorit

Zu Beginn der Saison hatte die Arminia kaum einer als Aufstiegsfavorit auf dem Zettel. Hamburg, Stuttgart, Hannover und Nürnberg wurden da schon eher genannt. Trainer Neuhaus glaubt, dass sich sein Team "ganz gut im Windschatten" der Top-Klubs bewegt habe.

Das ohne große Erstliga-Erfahrung ausgestattete DSC-Team schob sich trotz  anfänglicher Schwierigkeiten in der Tabelle bis an die Spitze. Seit dem 15. Spieltag war es von Platz eins nicht mehr zu verdrängen. Auch die Corona-Pandemie konnte die Ostwestfalen nicht stoppen, nach dem Restart machten sie dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Irgendwann sei der Glaube, "dass wir jeden Gegner schlagen können" gewachsen, so Neuhaus.

Gegen Dresden erfüllte Bielefeld die letzte Pflichtaufgabe im Kampf um den Aufstieg. Vor dem Spiel habe es in der Kabine "geknistert", verriet Neuhaus. Seine Spieler hielten dem Druck stand, schickten die Sachsen mit 0:4 nach Hause. Klos, der wie Neuhaus das erste Mal Erstliga-Luft schnuppern wird, erzielte mit dem 3:0 sein 19. Saisontor.

In der kommenden Saison will der DSC die Bundesliga rocken. Bis dahin wollen sie aber ihre letzten Spiele in Liga 2 erfolgreich bestreiten. Neuhaus will die "Überzeugung mit Siegen in die nächste Saison transportieren. Die Fans können sich in der Schüco-Arena auf Vereine wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke 04 freuen. "Die Bundesliga ist ein anderes Kaliber, so viele Siege wie in diesem Jahr werden wir im nächsten Jahr nicht einfahren", zeigte sich Neuhaus zurückhaltend. Wenn die Bielefelder auch in der kommenden Saison mit so viel Mut auftreten, werden sie sicher wieder den einen oder anderen Favoriten ärgern können.