Vor dem morgigen Spiel gegen die "Fohlen" spricht Hamburgs Mittelfeldmann Piotr Trochowski auf der Gladbacher Webseite über die Lage beim Hamburger SV.

Frage: Piotr Trochowski, mit Hamburg sind Sie derzeit Tabellenführer und haben in der laufenden Bundesligasaison noch kein Spiel verpasst. Sie müssten doch rundum zufrieden sein, oder?

Piotr Trochowski: Naja, sagen wir es mal so: Hätten wir gegen Wolfsburg gewonnen, dann wäre ich rundum zufrieden. Aber im Ernst: Sicherlich haben wir bislang eine gute Saison gespielt und ich denke, dass auch ich gute Spiele gezeigt habe. Dennoch warten auf uns noch sehr schwere Wochen.

Frage: Welchen Anteil hat Trainer Martin Jol am derzeitigen Erfolg?

Trochowski: Wir haben mit Martin Jol einen sehr guten Trainer. Er weiß ganz genau, worauf es ankommt und hat sehr viel Erfahrung. Das merkt man natürlich auch als Spieler. Somit hat er einen sehr großen Anteil.

Frage: Im Umfeld wird jetzt zwangsläufig vom Titel geredet, wie geht die Mannschaft damit um?

Trochowski: Es ist nicht so wichtig für uns, was das Umfeld sagt. Wichtig ist, dass wir an uns glauben. Wir sind oben mit dabei und wollen natürlich so lange wie möglich weiterhin mit an der Spitze stehen. Am Ende werden wir dann sehen, wofür es reicht.

Frage: An den BORUSSIA-PARK dürften Sie noch gute Erinnerungen haben, immerhin trafen Sie als erster Spieler hier überhaupt (Eröffnungsspiel 2004) und auch mit der Nationalelf waren Sie erfolgreich.

Trochowski: Ich hätte nichts dagegen, wenn es weiterhin so gut für mich im Borussia Park läuft. Wir sind jedoch darauf vorbereitet, dass ein ganz schweres Spiel auf uns wartet. Die Borussia muss die Heimspiele erfolgreich gestalten, wenn sie aus der unteren Tabellenregion hinaus will. Dennoch werden wir natürlich alles daran setzen, um die drei Zähler mit nach Hamburg zu nehmen.