25 Torschussbeteiligungen, 14 eigene Torschüsse - und nun endlich der erste Treffer für den VfL Wolfsburg.
25 Torschussbeteiligungen, 14 eigene Torschüsse - und nun endlich der erste Treffer für den VfL Wolfsburg.
Bundesliga

Andre Schürrle: "Fühle mich besser und besser"

"Die Fans haben mich die ganze Zeit unterstützt"

Wolfsburg - Erleichterung und Freude waren für jeden der 30.000 in der ausverkauften Volkswagen Arena spür- und sichtbar. Der Bann ist gebrochen: Nach 448 Minuten hat André Schürrle endlich seinen ersten Treffer für den VfL Wolfsburg erzielt - zum entscheidenden 3:1-Endstand gegen den VfB Stuttgart.

"André hat schon einen Riesenrucksack mit sich rumgeschleppt. Das hat er gebraucht", freute sich Trainer Dieter Hecking für seine Nummer 17 (Stimmen zum Spiel). Kein Wunder, dass sich ein gut gelaunter Weltmeister, nachdem er in der Fankurve euphorisch gefeiert worden war, zu den Journalisten begab: "Das wurde Zeit. Ich habe viele Chancen vergeben. Das hat an mir genagt. Ich bin glücklich!", sagte der 24-Jährige noch bevor die erste Frage gestellt werden konnte.

Frage: Ist Ihnen ein Stein vom Herzen gefallen?

André Schürrle: Einer? Mir sind gleich mehrere Steine vom Herzen gefallen. Es war eine schwere Zeit. ich habe es immer wieder versucht, aber es hat nicht geklappt. Ich habe versucht, ruhig zu bleiben, auch wenn das nicht immer einfach war.