Zwei Tore in den ersten fünf Bundesliga-Einsätzen: Ahmed Kutucu macht Schalke Hoffnung - © imago/DeFodi
Zwei Tore in den ersten fünf Bundesliga-Einsätzen: Ahmed Kutucu macht Schalke Hoffnung - © imago/DeFodi
bundesliga

Ahmed Kutucu vom FC Schalke 04: Volltreffer aus der Knappenschmiede

Köln – Manuel Neuer, Mesut Özil, Julian Draxler, Leroy Sane, zuletzt Alexander Nübel: Sie alle sind nur einige Beispiele von Spielern, die es aus der Schalker Jugend, der so genannten Knappenschmiede, geschafft haben. Und nicht wenige davon dürfen sich inzwischen Weltmeister nennen. Der neueste Youngster, der es ihnen nachmachen könnte, ist der 18 Jahre alte Ahmed Kutucu.

>>> Anmelden, tippen und gewinnen - alle Infos zur Tippspiel-Sonderwertung

Sein Start als Schalker Profi verlief gleich mal extrem verheißungsvoll: In seinen ersten fünf Bundesliga-Spielen traf Ahmed Kutucu bereits zwei Mal, alle 64 Minuten konnte sich der Mittelstürmer, der auch als Rechtsaußen oder im offensiven Mittelfeld agieren kann, bisher in die Torschützenliste eintragen. So auch am vergangenen 21. Spieltag gegen den FC Bayern München, als er das Laufduell gegen den nicht gerade langsamen Jerome Boateng für sich entschied und zum zwischenzeitlichen 1:1 einnetzte.

Kutucu entwischt Jerome Boateng und trifft am 21. Spieltag gegen Bayern - imago/MIS

Kutucu: "Ich bin ausgerastet und hatte Tränen in den Augen"

Hinzu kam der bärenstake Auftritt bei seinem ersten DFB-Pokaleinsatz im Achtelfinale gegen Fortuna Düsseldorf, wo er mit einem strammen Schuss in den Giebel das 1:0 markierte und später noch einen Treffer für Mark Uth auflegte. "Ich bin ausgerastet. Das war mein Traum, in der Arena spielen zu dürfen und ein Tor zu erzielen", erklärte der gebürtige Gelsenkirchener, dessen Vater 33 Jahre als Bergmann arbeitete, im Anschluss. "Als die Fans ausgerastet sind, hatte ich Tränen in den Augen."

>>> Alexander Nübel: Vieles erinnert an Neuer

Seit der D-Jugend hat Kutucu alle Jugendmannschaften auf Schalke durchlaufen, gewann unter anderem die Bundesliga West in der U17 und in der 19. "So stellen wir uns die Knappenschmiede vor", sagte Sportvorstand Christian Heidel stolz. Noch zu Beginn der aktuellen Spielzeit war Kutucu fester Bestandteil der A-Jugend. Mit zwölf Toren in zwölf Spielen ist er hier auch aktuell noch zweitbester Schütze der Liga.

Debüt gegen Augsburg, Premierentor in Stuttgart

Dabei ist Kutucu schon seit Dezember fest im Bundesliga-Kader von Domenico Tedesco. Als es im Sturm durch die Ausfälle von Mark Uth, Guido Burgstaller und Breel Embolo starken Personalmangel gab, bekam der 18-Jährige das Vertrauen des Trainers, debütierte am 15. Spieltag gegen Augsburg und zahlte das Vertrauen nur eine Woche später in Stuttgart mit seinem ersten Bundesliga-Tor zurück.

"Er hat das richtig gut gemacht. Es ist ein weiteres Wunder aus der Knappenschmiede", so Schalkes U19-Coach Norbert Elgert, der einstigen Rohdiamanten wie Sane, Özil und Neuer seinerzeit den letzten Schliff verpasste. Auf Kutucu wird er in Zukunft wohl verzichten müssen. Erst Anfang Februar hat Kutucu seinen ersten Profivertrag unterzeichnet.

Karol Herrmann