Lennard Maloney verlässt den 1. FC Union Berlin Richtung BVB-Reserve - © imago images/Matthias Koch
Lennard Maloney verlässt den 1. FC Union Berlin Richtung BVB-Reserve - © imago images/Matthias Koch
bundesliga

Lennard Maloney verlässt den 1. FC Union Berlin Richtung Borussia Dortmund U23

Innenverteidiger Lennard Maloney verlässt den 1. FC Union Berlin und wechselt mit sofortiger Wirkung zur U23 von Borussia Dortmund.

Über die Stationen Köpenicker SC und den FSV Blau Weiß Mahlsdorf/Waldesruh kam Maloney 2012 zu Union. Im Sommer 2017 unterschrieb er einen Lizenzspielervertrag und feierte sein Profidebüt im April 2018 in der Auswärtspartie des 1. FC Union Berlin bei der SpVgg Greuther Fürth. Im Januar 2020 schloss sich Maloney, der bereits Einsätze für die U20 Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten absolvierte, per Leihe dem Drittligisten Chemnitzer FC an, für den er insgesamt acht Einsätze verbuchte.

"Junge Spieler müssen regelmäßig zum Einsatz kommen, um sich zu entwickeln und zu verbessern. Diese Chance hätte Lennard bei uns in der kommenden Spielzeit vermutlich nicht gehabt, deswegen ergibt der Schritt für den Jungen absolut Sinn. Natürlich ist es immer schade, wenn man einen Spieler ziehen lässt, der dem eigenen Nachwuchs entstammt, trotzdem ist ein Transfer aus unserer Sicht der richtige Schritt. Wir wünschen Lennard für seine Zukunft alles Gute und werden seinen Werdegang genau verfolgen", so Oliver Ruhnert, Geschäftsführer Profifußball.

Quelle: 1. FC Union Berlin