ANZEIGE

Wolfsburg hat das erste Testspiel des Trainingslagers in Südspanien gegen Zweitliga-Herbstmeister Mainz 05 verloren. VfL-Neuzugang Okubo feierte dennoch ein gutes Debüt.

Die "Wölfe" unterlagen Mainz mit 2:3 (1:2). Für den VfL trafen Jacek Krzynowek (12., FE) und Yoshito Okubo (46.), der sein Debüt im VfL-Dress feierte. Die Tore für die Mainzer erzielten Miroslav Karhan (24., FE), Aristide Bancé (36.) und Bo Svensson (83.).

Führung und Ausgleich vom Punkt

In der 12. Minute gingen die "Wölfe" durch Jacek Krzynowek in Führung. Nachdem Edin Dzeko im Strafraum des FSV zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Krzynowek verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:0.

In der 24. Minute ertönte erneut der Elfmeterpiff. Diesmal jedoch zu Gunsten von Mainz 05. Makoto Hasebe hatte Elkin Soto gefoult. Der Ex-Wolfsburger Miroslav Karhan behielt im Duell mit Diego Benaglio die Oberhand und glich zum 1:1 aus (24.).

Neuzugang trifft umgehend

Nachdem der VfL in der 33. Minute durch Mahir Saglik und Ricardo Costa zweimal den Pfosten traf, gingen die Mainzer ihrerseits drei Minuten später mit 2:1 in Front. Aristide Bancé traf nach Zuspiel von Florian Heller (36.). VfL-Cheftrainer Felix Magath wechselte bis auf Sascha Riether komplett zur Halbzeit durch.

So kam Yoshito Okubo zu seinem ersten Einsatz im VfL-Dress. Dem Japaner gelang ein Einstand nach Maß: Nach mustergültigem Zuspiel von Ashkan Dejagah hatte Okubo keine Mühe, zum 2:2 Ausgleich einzuschieben (46.). Sieben Minuten vor dem Ende gelang den Mainzern die erneute Führung.

Der eingewechselte Bo Svensson markierte per Kopf das 3:2 für den FSV. Dies bedeutete auch den Endstand. Nicht dabei war auf Seiten des VfL Wolfsburg Jonathan Santana. Der Paraguayer ist aufgrund von Kniebeschwerden am Samstagnachmittag aus dem Trainingslager ab und zurück nach Wolfsburg gereist. Ebenfalls nicht zum Einsatz kamen Grafite, Marcel Schäfer, Caiuby und Marwin Hitz, die ein individuelles Trainingsprogramm absolvierten.