ANZEIGE

Erstmals seit 13 Jahren starteten die Schwaben mit drei Niederlagen nach der Winterpause. Nur die Stuttgarter haben 2013 noch nicht gepunktet.

  • Der VfB hat die vergangenen vier Bundesliga-Spiele alle verloren - eine noch längere Pleitenserie erlebten die Schwaben zuletzt vor 25 Jahren (1987 unter Egon Coordes: sieben).

  • Der VfB verlor nur eines der letzten sechs Spiele gegen Werder (auswärts 0:2 am 27. November 2011).

  • Werder Bremen beendete am vergangenen Spieltag mit dem 2:0-Heimsieg gegen Hannover 96 eine Negativsserie von vier sieglosen Spielen.

  • Werder Bremen hat seit November 2011 nicht mehr zwei Bundesliga-Spiele in Folge gewonnen.

  • Tore satt: In den vergangenen 13 Duellen beider Teams fielen insgesamt 58 Tore - macht im Schnitt 4,5 pro Partie.

  • Stuttgart spielte in seiner Bundesliga-Geschichte gegen keinen anderen Verein so oft remis wie gegen Werder (29 Mal).

  • Werder verlor fünf der vergangenen sechs Gastspiele in Stuttgart und das jeweils deftig: 06/07 mit 1:4, 07/08 mit 3:6, 08/09 mit 1:4, 10/11 mit 0:6 und 11/12 mit 1:4 - dazwischen lag ein Bremer 2:0-Erfolg in der Saison 09/10.

  • Stuttgart und Bremen stehen nach 20 Spieltagen punktgleich auf den Plätzen zwölf und elf - mit exakt der gleichen Bilanz: Jeweils sieben Siege, vier Remis und neun Niederlagen.

  • Von Januar 1996 bis Juni 1998 war Bruno Labbadia als Spieler bei Werder Bremen aktiv (63 Bundesliga-Spiele, 18 Tore).

  • Werder hat in dieser Saison auswärts nur in Baden-Württemberg gewonnen: Am 5. Spieltag beim SC Freiburg (2:1) und am 15. Spieltag bei 1899 Hoffenheim (4:1).

  • Im Hinspiel beim, 2:2-Remis verspielten die Bremer erstmals seit August 2007 in der Bundesliga eine 2:0-Führung.

  • Nils Petersen schnürte am vergangenen Spieltag beim 2:0-Sieg gegen Hannover 96 seinen ersten Bundesliga-Doppelpack - mit neun Saisontoren ist er Werders aktueller Top-Torschütze.