ANZEIGE

Borussia Mönchengladbach hat in dieser Saison gegen keinen Aufsteiger verloren (vier Siege, ein Remis). Die SpVgg Greuther Fürth gewann noch kein Pflichtspiel gegen Mönchengladbach (sieben Partien).

  • Fürth ist erst die siebte Mannschaft der Bundesliga-Geschichte, die nach 27 Spieltagen nur zwei Siege auf dem Konto hat.

  • Mönchengladbach hat 2013 mit drei Siegen, vier Remis und drei Niederlagen genau die gleiche Bilanz wie in der Hinrunde nach zehn Spieltagen.

  • Mönchengladbach hat in dieser Saison in jedem Heimspiel getroffen.

  • Fürth kassierte in der Hinrunde gegen die Borussia zum einzigen Mal in der Bundesliga mehr als drei Gegentore (2:4).

  • Fürths Abwehrspieler Thomas Kleine absolvierte seine meisten Bundesliga-Spiele für die Borussia (22 von 59).

  • Gegen fünf Vereine hat die Borussia in der Bundesliga nie Punkte abgegeben: Greuther Fürth, Fortuna Köln, Wuppertal, TeBe Berlin und Oberhausen - gegen die Greuther spielte man aber erst ein Mal.

  • 1920 trafen in Mannheim die SpVgg Fürth und der VfTuR 1889 Mönchengladbach (der Vorgängerverein der Borussia) im Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft aufeinander - die Niederrheiner verloren damals mit 0:7.

  • Gerald Asamoah traf in 15 Bundesliga-Spielen gegen die Borussia vier Mal - in der Hinrunde sammelte er zudem gegen Mönchengladbach seine einzigen beiden Scorer-Punkte in dieser Saison (zwei Torvorlagen).

  • Fürth ging in der Hinrunde gegen Mönchengladbach zum einzigen Mal in der Bundesliga mit einer Führung in die Pause (2:1).

  • Das erste und das letzte Tor der Hinrundenpartie fiel jeweils per Elfmeter.