ANZEIGE

München - Stuttgarts Zdravko Kuzmanovic schnürte seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga und ist der erste VfB-Spieler seit Karl Allgöwer (im September 1986), der in einem Bundesliga-Spiel zwei Strafstöße versenkte. Der zweite Strafstoß von Kuzmanovic war zudem der 50. in der laufenden Bundesliga-Saison. bundesliga.de präsentiert die Splitter zum Spieltag:

Zuschauer:

  • Nur 34.110 Zuschauer waren so wenige wie nie in einem Lauterer Heimspiel seit deren Aufstieg 2010.


Serien:

  • Historische Heimremisserie: Hoffenheim teilte zuhause zum siebten Mal in Folge die Punkte - in der Bundesliga-Historie gab es in Heimspielen nie eine längere Remisserie (auch Köln 91/92 und Saarbrücken 77/78 jeweils mit sieben Unentschieden in Folge).

  • Zuhause lange unbesiegt: Hoffenheim ist seit zehn Heimspielen ohne Niederlage, stellte damit den Vereinsrekord in der Bundesliga ein.

  • Bisher hatte Nürnberg in dieser Saison alle Spiele gegen die vier Topteams zu Null verloren - gegen Mönchengladbach gab es nun erstmals in dieser Saison für den "Club" Punkte und ein Tor gegen einen Meisterschaftskandidaten.

  • Borussia Dortmund feierte den achten Sieg in Folge und stellte damit einen neuen Vereinsrekord auf!

  • Dortmund ist die erste Mannschaft der Bundesliga-Geschichte, die die ersten sieben Rückrundenspiele gewonnen hat.

  • Vereinsrekord: Saisonübergreifend sind die 96er zuhause seit 13 Spielen ungeschlagen - Hannover stellte damit den Vereinsrekord aus der Saison 67/68 ein.

  • In der Fremde ist der HSV seit acht Spielen ungeschlagen - alle drei Niederlagen unter Thorsten Fink gab es zuhause (zuvor 1:5 gegen Dortmund und 1:3 gegen Bremen)

  • Erstmals seit dem 28. August 2004 gewann Leverkusen wieder gegen den FC Bayern (damals unter Klaus Augenthaler 4:1). Dazwischen lagen 14 sieglose Partien gegen den Rekordmeister.

  • Bayern hat in den letzten drei Auswärtsspielen kein Tor erzielt (in Freiburg, Basel und Leverkusen) - das war den Münchnern zuletzt vor zehn Jahren passiert.

  • Hertha BSC beendete mit dem Erfolg gegen Bremen eine Negativserie von zwölf sieglosen Spielen.

  • Der FCK ist seit 14 Partien sieglos - so lange wartete Kaiserslautern letztmals vor 44 Jahren in der Saison 67/68 auf ein gewonnenes Spiel.

  • Der VfL Wolfsburg ist auswärts seit elf Spielen sieglos und stellte damit den Vereinsnegativ-Rekord ein - in dieser Zeit holten die Niedersachsen auf des Gegners Platz nur zwei mickrige Punkte.


Karten:

  • Ligaweit sah nur Hoffenheims Andreas Beck schon zehn Gelbe Karten - bei den Bayern fehlt er gesperrt.

  • Paolo Guerrero vom HSV flog erstmals in der Bundesliga vom Platz, gleiches gilt für Kyriakos Papadopoulos von Schalke.


Tore:

  • Nur 20 Treffer fielen an diesem Spieltag - weniger waren es in dieser Saison nur in der 10. Runde (damals 19).

  • Martin Harnik traf in seinen letzten fünf Spielen, insgesamt kommt er auf acht Rückrundentore - der gebürtige Hamburger ist damit der Toptorschütze im Jahr 2012!

  • Sebastian Freis erzielte sein erstes Tor im ersten Startelfeinsatz für Freiburg, nachdem er zuvor zehn Monate lang nicht getroffen hatte.

  • Der FC Bayern kassierte erstmals in dieser Saison Gegentore in der Schlussviertelstunde.

  • Mohamed Zidan bestritt nach seiner Rückkehr zum FSV das fünfte Spiel und hat in jedem Spiel bisher einmal getroffen - nie zuvor traf der Mainzer Rekordtorschütze in fünf Bundesliga-Spielen in Folge.


Jubiläen:

  • Nürnbergs Dominic Maroh war an seinem 25. Geburtstag der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz beim Sieg gegen Mönchengladbach.

  • Felix Magath erlebte sein 100. BL-Spiel als VfL-Coach, zudem es das 500. Bundesligaspiel der Niedersachsen.

  • Roman Weidenfeller bestritt sein 250. Bundesliga-Spiel.

  • Jürgen Klopp feierte seinen 100. Sieg als Bundesliga-Trainer.


Besonderheiten:

  • Vier Strafstöße wurden an diesem Spieltag gepfiffen (alle verwandelt) - mehr waren es nur in Runde 9 (damals 7).

  • Der "Club" stellte mit 125 gelaufenen Kilometern einen neuen Vereins-Saisonrekord auf.

  • Zum sechsten Mal in der Bundesligageschichte gab es gegen den HSV in einem Spiel zwei Strafstöße, erst zum zweiten Mal wurden beide auch verwandelt - zuvor passierte dies nur am 24. Juni 1972 gegen Werder Bremen.

  • Nur einmal in der Bundesliga-Historie verlor der HSV zuhause höher als beim 0:4 gegen den VfB - am vierten Mai 1974 mit 0:5 gegen die Bayern.

  • Leverkusen legte 125,2 Kilometer zurück - für die Rheinländer ist das ein neuer Saisonrekord.

  • Für Hertha-Coach Otto Rehhagel war es der erste Bundesliga-Sieg seit dem 15. September 2000, damals gab es mit Kaiserslautern ein 3:1 gegen Köln.

  • Bremen spielte mit der jüngsten Elf seiner Bundesliga-Geschichte (24,27 Jahre).

  • Wolfsburgs Marcel Schäfer wurde erstmals seit Januar 2010 ausgewechselt - zuvor hatte er 73 Bundesliga-Spiele in Folge immer durchgespielt.