ANZEIGE

Stuttgart - Pierre-Emerick Aubameyang erzielte in den letzten drei Spielen vier Treffer und hat damit den Konkurrenzkampf in der Dortmunder Sturmspitze vorerst für sich entschieden. Die Topdaten zum Spiel VfB Stuttgart - Borussia Dortmund.

  • Stuttgart hat nach 22 Spieltagen nur 18 Punkte auf dem Konto – das ist zu diesem Zeitpunkt die schwächste Bilanz der Vereinsgeschichte.

  • Dortmund gewann erstmals in dieser Saison drei Spiele in Folge und bleibt 2014/15 an Freitagabenden ohne Punktverlust (vier Siege).

  • Stuttgart gewann keines der letzten acht Heimspiele und stellte den 48 Jahre alten Vereinsnegativrekord ein.

  • Dortmund verlor keines der letzten zehn Spiele gegen Stuttgart (fünf Siege, fünf Remis), verlor zuletzt vor fünf Jahren gegen die Schwaben.

  • Nach sechs Stuttgarter Heimspielen in Folge ohne Treffer für den VfB gab es heute immerhin zwei – einen neuen historischen Negativrekord haben die Schwaben damit verhindert.

  • Marco Reus erzielte fünf seiner sechs Saisontore auf fremden Plätzen.

  • Florian Klein verwandelte den ersten Stuttgarter Strafstoß dieser Saison – zuvor sind die Schwaben 30 Spiele in Folge ohne Strafstoß geblieben.

  • Stuttgarts Winterneuzugang Geoffrey Serey Die spielte erstmals von Beginn an und gewann gute 62 Prozent seiner Zweikämpfe im defensiven Mittelfeld.

  • Ilkay Gündogan war am häufigsten von allen Spielern am Ball (103 Mal) und belohnte sich für diesen Fleiß mit einem Treffer.