ANZEIGE

Gelsenkirchen - Schalke verlor keines der letzten fünf Spiele (drei Siege, zwei Remis) - eine so lange Erfolgsserie gab es zuletzt vor gut zehn Monaten unter Jens Keller. Die Topdaten zum Spiel FC Schalke 04 gegen Borussia Mönchengladbach.

  • Nach zuvor drei Niederlagen gegen Mönchengladbach siegte Schalke wieder gegen die Borussia und zog in der Tabelle an der Fohlenelf vorbei.

  • Nachdem Mönchengladbach in den ersten zehn Saisonspielen ungeschlagen geblieben war, wurde von den seitherigen zehn Bundesliga-Partien die Hälfte verloren (fünf) – die Borussia lässt im Kampf um einen Champions-League-Platz Punkte liegen.

  • Mönchengladbach kassierte vier der fünf Niederlagen dieser Saison auf fremden Plätzen.

  • Tranquillo Barnetta erzielte in seinem 250. Bundesliga-Spiel sein drittes Saisontor – das sind genauso viele Treffer wie in seinen letzten vier Spielzeiten zusammen.

  • Die Gäste hatten zwar 65 % der Spielanteile, kamen aber nur dreimal im gegnerischen Strafraum zum Abschluss.

  • Startelfdebütant Timon Wellenreuther verlebte einen ruhigen Abend, musste nur einen gegnerischen Torschuss entschärfen.

  • Stranzl-Ersatz Roel Brouwers gewann nur 57 % seiner Duelle, war kein gleichwertiger Ersatz für den zweikampfstärksten Spieler der Liga.

  • Kevin-Prince Boateng gab die meisten Torschüsse aller Spieler ab (vier) und bereitete den Siegtreffer vor.

  • In Jantschke, Xhaka und Dominguez waren gleich drei Gladbach öfter als hundertmal am Ball, kein Schalker kam auch nur auf 60 Ballaktionen.