ANZEIGE

Bremen - Werder Bremen wartet auch nach dem siebten Spieltag noch auf den ersten Sieg, stoppte mit dem Unentschieden aber zumindest seine Negativserie von zuvor drei Niederlagen. Die Topdaten.

  • Freiburg spielte zum vierten Mal in Folge unentschieden – eine einmalige Serie in der Bundesliga-Geschichte des SC.

  • Schon zum vierten Mal in dieser Saison punktete Werder nach einem Rückstand.

  • Vladimir Darida trat zum zweiten Mal in der Bundesliga zum Elfmeter an und verwandelte zum zweiten Mal.

  • Daridas Treffer war Freiburgs frühestes Saisontor, für Werder war es das früheste Gegentor in dieser Spielzeit.

  • Franco Di Santo erzielte sein viertes Saisontor und damit schon genauso viele wie in der kompletten vergangenen Spielzeit.

  • Bei den Pfostentreffern von Schmid und Klaus hatten die Bremer schon zum sechsten und siebten Mal in dieser Saison Aluminium-Glück.

  • Werder hatte eine Fehlpassquote von 40 Prozent, Freiburg von 37 Prozent.

  • Marc Torrejon stand erstmals in Freiburgs Startelf und war mit 86 Prozent gewonnenen Duellen der zweikampfstärkste Spieler auf dem Platz.

  • Der eingewechselte Stefan Mitrovic kam zu seinem Bundesliga-Debüt und avancierte damit zum ersten Serben in Freiburgs Bundesliga-Geschichte.