Köln - Die Saison 2016/17 neigt sich dem Ende. Deswegen stellt bundesliga.de schon jetzt die besten Akteure der Spielzeit vor. Und Ihr könnt wählen: Wer gehört in das Team der Saison 2016/17? Abgestimmt werden kann bis zum 21. Mai!

Im Folgenden präsentieren wir die Kandidaten für die Position des zweiten Innenverteidigers:

Javi Martinez

Javi Martinez ist einer der Gewinner des FC Bayern München. Der Spanier absolvierte seine fünfte Saison im Dress des FCB, blieb von größeren Verletzungen verschont und konnte endlich einmal demonstrieren, dass er einer der Besten auf seiner Position ist. Trainer Carlo Ancelotti setzt deshalb auch fast immer auf den Nationalspieler. Zu seinen Stärken zählte selbstverständlich das Passspiel - die Passquote von 91 Prozent war kaum zu überbieten. Martinez war einer der konstantesten Spieler bei den Bayern in dieser Saison.

Willi Orban

Der Innenverteidiger von RB Leipzig war einer der Erfolgsgaranten auf dem Weg nach Europa. Willi Orban hielt die Defensive des Aufsteigers zusammen und strahlte in seiner ersten Saison in der Bundesliga die nötige Ruhe als Abwehrchef aus, war sich aber auch nicht zu schade, einmal richtig dazwischen zu hauen, wenn es gebraucht war. Neben der nötigen Zweikämpfstärke auf seiner Position brachte der 24-Jährige auch ein gutes Offensivverhalten mit und schaltete sich bei dem schnellen Umschaltspiel der Leipziger immer wieder mit ein. 22 Torschüsse nach Standards suchen ihresgleichen und konnten nur von Mats Hummels (23) überboten werden.

Niklas Süle

Er war einer der besten Zweikämpfer in der Bundesliga: Niklas Süle von der TSG 1899 Hoffenheim. 66 Prozent aller Duelle konnte der 21-Jährige gewinnen. Und dabei ging er fast immer fair zu Werke und kam meist ohne Foulspiel aus. Der Nationalspieler verpasste nur ein einziges Spiel der Hoffenheimer verletzt, sonst stand er jede Minute auf dem Platz. Der Erfolg der TSG, die vom Abstiegskandidaten auf einen Platz in Europa springen konnte, war in dieser Saison ganz eng mit dem Namen Süle verbunden.

Stand der Daten nach dem 30. Spieltag

Jetzt abstimmen: