ANZEIGE

Die modernen Stadien, der Erlebnis- und Eventfaktor eines Fußballspiels sprechen immer mehr Familien, Frauen, Kinder, und Jugendliche an. Auf rund dreißig Prozent wird inzwischen der Anteil der Frauen im Stadion geschätzt, bei Clubs wie dem SC Freiburg oder Mainz 05 soll er sogar noch höher liegen.

Dies führt zu einer Zuschauerzusammensetzung im deutschen Profifußball, die in Europa wohl einzigartig ist. Grund genug für die DFL sowie die Clubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga, ihre Angebote für alle "Fangruppen" zu erweitern.

In vielen Arenen der Clubs finden sich Familienblocks mit besonders günstigen Eintrittspreisen. Beim Hamburger SV beispielsweise haben Erwachsene die Möglichkeit, zusätzlich Karten für Kinder unter 14 Jahren zu einem ermäßigten Preis zu buchen.

Pro Erwachsenenkarte können maximal zwei zusätzliche Kinderkarten erworben werden. Mittlerweile besteht der Familienblock aus 3000 Sitzplätzen.

Pädagogisch ausgerichteter Kinder-Club Arminis

In Mönchengladbach kostet das Zusatzticket für ein Kind unter 14 Jahren nur fünf Euro zuzüglich ein Euro Systemgebühr. Zu jedem Erwachsenenticket können dabei bis zu drei Zusatztickets gekauft werden. Kinder unter sechs Jahren haben generell freien Eintritt zu den Heimspielen im BORUSSIA-PARK.

Vorbildlich ist, was Arminia Bielefeld im Bereich der Kinderbetreuung leistet. Mit der Gründung des vor allem pädagogisch ausgerichteten Kinder-Clubs Arminis und der Kooperation mit der Bielefelder van Laer Stiftung tut der Bundesligist einiges für seine kleinsten Fans. Über 2.000 Mitglieder bestätigen diesen Ansatz eindrucksvoll.

"Hertha-Seite von Frauen für Frauen"

Seit Oktober 2004 bietet Bielefeld eine kostenlose Kinderbetreuung für alle Mitglieder der Arminis während der Spiele in der SchücoArena an, für Nicht-Arminis werden zwei Euro pro Kind erhoben. Zwei Erzieher/innen sorgen für eine abwechslungsreiche Beschäftigung von maximal 25 Kids.

Hertha BSC Berlin kümmert sich mit einem ganz besonderen Angebot um seine weiblichen Fans: www.herthafreundin.de, die "Hertha-Seite von Frauen für Frauen". Mitarbeiterinnen der Hertha-Geschäftsstelle erstellen die Inhalte der Seite. Sie präsentieren die Hertha-Stars privat, erklären die "Regel des Monats" oder suchen die Hertha-Freundin des Monats.