ANZEIGE

Claudio Pizarro ist gesperrt, Hugo Almeida verletzt und Boubacar Sanogo krank. Alle drei Spieler sind Stürmer und alle drei werden Werder Bremen am Samstag beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg nicht zur Verfügung stehen. Der einzige gesunde Stürmer ist damit im Moment Markus Rosenberg. "Es ist noch die eine oder andere Alternative vorhanden", trotzt Cheftrainer Thomas Schaaf diesen Umständen.

"Aaron Hunt kommt aus dem Sturm, in letzter Zeit hat er sich aber für das Mittelfeld qualifiziert und sieht sich selber im Moment auch lieber da. Aber ich bin mir sicher, dass er auch im Sturm eine gute Leistung zeigen könnte ", so Thomas Schaaf zu der möglichen Sturmalternative Hunt.

"Merte" will nicht in den Sturm

"Außerdem haben wir auch Said Husejinovic dabei, der im Training sehr gute Arbeit leistet, immer da ist und gute Leistungen gezeigt hat. Wir sind also nicht völlig blank und werden uns ausreichend Gedanken darüber machen und beziehen da auch mögliche Verstärkungen aus der U 23 in unsere Überlegungen mit ein."

Auch Abwehrhüne Per Mertesacker möchte die Ausfälle der drei Offensivkräfte nicht überbewerten. "Ich mache da jetzt kein Problem raus. Es gab in den letzten Jahren immer wieder Spieler bei uns, die eigentlich Stürmer sind und jetzt im Mittelfeld spielen", sagte der Nationalspieler, der sich persönlich aber auch gegen Wolfsburg lieber um das Verhindern von Gegentoren kümmern möchte. "Bei mir klappt das Offensivspiel im Training zwar schon ganz gut, am Samstag würde ich mich da vorne aber sicher nicht sehr wohl fühlen", scherzte "Merte".

Pasanen fällt aus

Mit von der Partie waren am Donnerstag wieder Naldo und Frank Baumann, die gegen Inter Mailand nicht gespielt haben. Torsten Frings hingegen wurde am Donnerstag aufgrund einer "Tonuserhöhung der Muskulatur" geschont.

"Das ist nur eine Vorsichtsmaßnahme, am Samstag wird er spielen können", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf, der neben Frings beim Training auch auf Martin Harnik und Petri Pasanen verzichten musste. "Petris Augenentzündung ist wieder schlimmer geworden. Er wird auch am Samstag gegen Wolfsburg ausfallen", so Schaaf weiter.