ANZEIGE

Frankfurt/Main - Liga-Präsident Dr. Reinhard Rauball nimmt zu den Forderungen der Deutschen Polizei-Gewerkschaft (DpolG) in Bezug auf eine Absage des kommenden Bundesliga-Spieltages wie folgt Stellung:

"Es gibt keinen Grund, sich ernsthaft mit der Absage des kommenden Bundesliga-Spieltages zu beschäftigen. Wir erkennen die harte Arbeit der Polizei an. Populismus hilft aber nicht weiter. Der Vorsitzende der Deutschen Polizei-Gewerkschaft versucht im Übrigen seit langer Zeit erfolglos, sich auf Kosten der Bundesliga in den Medien zu profilieren. Es ist bezeichnend, dass er bis heute noch nicht ein einziges Mal den persönlichen Kontakt zur Ligaspitze gesucht hat."