ANZEIGE

Köln - In der Januar-Saison der Virtuellen Bundesliga glänzen die User von 1899 Hoffenheim mit mannschaftlicher Geschlossenheit. Der TSG-Gamer "SHINDY_93" führt mit 21.479 Punkten das Einzelranking der PlayStation 3 an. Mit "BUHJAKA_2_0" (Platz 5 auf der PS3) und "SOSSEGORILLA26" (Platz 8 auf der XBox 360) gehören zwei weitere Spieler aus dem Kraichgau zu den besten Akteuren dieses Monats. Angeführt von ihren besten Usern hat 1899 die Tabellenführung in der Teamwertung der VBL übernommen.

Lange Zeit grüßte der VfL Wolfsburg von der Spitze der Mannschaftswertung. In den letzten Wochen verloren die virtuellen Wölfe aber kontinuierlich an Boden und bekamen in dieser Woche von Hoffenheim die Quittung. Kein User des VfL Wolfsburg steht zurzeit in den Top Ten der Einzelrankings auf PS3 und XBox. Dementsprechend sank die Siegquote der VfL-Gamer auf 55,59 Prozent. 1899 Hoffenheim spielte sich hingegen in diesem Monat mit Bestleistungen in Serie an die Spitze. 55,93 Prozent ihrer Partien gewannen die User der TSG seit dem Start der VBL-Saison 2013/14.

"SHINDY_93" auf halbem Weg nach Berlin

Großen Anteil daran hat "SHINDY_93", der zurzeit die Konkurrenz auf der PS3 anführt. Bei über 7.000 Zählern Vorsprung auf Platz 4 ist es sehr wahrscheinlich, dass wir den Hoffenheimer auch beim großen VBL-Finale am 10. Mai wiedersehen. Ebenfalls gute Karten auf eine Teilnahme in Berlin haben "G_SEPP_FINA" (Bayern München, 19.292 Punkte) und "SON-OF-GLORIA_98" (Hamburger SV).

4.738 Punkte fehlen derzeit dem viertplatzierten "OLDTIMER_1-3" (Mainz 05) zur Finalqualifikation. Ende vergangener Woche war der Mainzer "ABOUCHACKERCLAN" dem Führungstrio noch dicht auf den Fersen, musste am Wochenende aber abreißen lassen und fiel bis auf Rang 6 zurück.

"MYM SNEIJDER" baut seinen Vorsprung weiter aus

Auf der XBox 360 geht unterdessen die große Show des Leverkusener FIFA-Cracks "MYM SNEIJDER" in unvermindertem Tempo weiter. 30.955 Punkte sammelte SNEIJDER in diesem Monat bereits mit seiner virtuellen Werkself. Trotz der großartigen Form von Freiburgs "GOD OF WAR 94XX" konnte der Leverkusener User seine Führung weiter ausbauen. 11.395 beträgt mittlerweile der Vorsprung von "MYM SNEIJDER".

Wie groß diese Lücke ist, verdeutlicht die Tatsache, dass 10.000 Punkte locker für eine Platzierung in den Top Ten ausreichen würden. Sneijders Konkurrenten brauchen in der zweiten Januar-Hälfte schon ein mittelgroßes Fußballwunder, um dem Leverkusener die direkte Qualifikation für das VBL-Finale noch zu entreißen.

Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch unter virtuelle.bundesliga.de