ANZEIGE

Dortmund - Beim Abschlusstraining von Borussia Dortmund fehlten am Montagnachmittag Sebastian Kehl und Moritz Leitner. Nach dem Ausfall von Sven Bender droht damit ein personeller Engpass im defensiven Mittelfeld.

Am Abend war klar: Leitner wird nicht spielen können am Dienstag gegen Olympique Marseille. Bei Kehl besteht Hoffnung, aber auch noch keine endgültige Sicherheit. Die Rückenverletzung, die sich der Kapitän am Samstag beim 1:1 bei Borussia Mönchengladbach kurz vor der Pause zugezogen hatte, war über Nacht schlimmer geworden.

Löwe vor Debüt

"Es ist nicht sicher, ob er spielen kann", sagte Trainer Jürgen Klopp, der erneut auf Moritz Leitner verzichten muss. Ein blockierter Wirbel sowie Beschwerden im Rippenbereich lassen einen Einsatz des Youngsters nicht zu.

Nach der dritten Gelben Karte muss auch Marcel Schmelzer aussetzen. Für ihn spielt Chris Löwe, "falls über Nacht nichts passiert". Klopp setzt voll auf den früheren Chemnitzer, der vor seiner Champions-League-Premiere steht: "Er wird dieses Spiel genauso angehen wie sein Bundesliga-Debüt. Das war von Frische, Frechheit und Selbstbewusstsein geprägt. Chris hat seine außergewöhnlichen Qualitäten in der Offensive. Das passt so schlecht nicht zu diesem Spiel."