ANZEIGE

"Der Club hat momentan andere Probleme als diese Vertragsgespräche", so Borussia Mönchengladbachs Trainer Hans Meyer, angesprochen auf die Zukunft seiner Spieler Marko Marin und Alexander Baumjohann.

Wenige Tage vor dem wichtigen Heimspiel Borussias gegen Energie Cottbus hat der VfL immer noch einen großen Rucksack an Sorgen im Gepäck.

Auch wenn Jan-Ingwer Callsen-Bracker und Sebastian Schachten in dieser Woche das Mannschaftstraining wieder aufnehmen, käme ein Einsatz am Samstag für beide zu früh.

Gedanken über Neuzugänge

Dafür werden die nach dem Schalke-Spiel angeschlagenen Filip Daems und Patrick Paauwe das volle Programm absolvieren können, die längerfristig verletzten Thomas Kleine, Oliver Neuville und Jean-Sébastien Jaurès fallen auch weiterhin aus.

Vor allem in der Defensive drückt also der Schuh - nicht nur momentan, sondern auch insgesamt. "Wenn wir überhaupt im Winter nachbessern können, dann auf dieser Position", sagte Meyer und fügte hinzu: "Wir können natürlich auch auf jeder anderen Position Verstärkungen gebrauchen."