Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach muss in den nächsten beiden Wochen auf Stürmer Max Kruse verzichten.

Der Nationalspieler hatte sich Ende der vergangenen Woche einem Eingriff am Harnleiter unterzogen und muss weiter behandelt werden. Max Kruse wird in dieser Woche nicht trainieren können, auch in der kommenden Woche ist eine Teilnahme am Mannschaftstraining sehr unwahrscheinlich. Für das DFB-Pokalspiel beim FC Homburg (16.8.), das Europa League-Play-off-Spiel bei FK Sarajewo (21.8.) und den Bundesligaauftakt gegen den VfB Stuttgart (24.8.) wird er damit ausfallen.