ANZEIGE

Frankfurt - Der Vorstand des Ligaverbandes hat Heribert Bruchhagen heute offiziell aus seinen Reihen verabschiedet. Der Vorstandsvorsitzende von Eintracht Frankfurt, der auf eigenen Wunsch aus dem Amt ausscheidet, gehörte dem Gremium in der Saison 2000/01 sowie von 2007 bis Ende Juni 2015 an. Nachfolger ist Klaus Filbry, Vorsitzender der Geschäftsführung von Werder Bremen.

Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball würdigte das Engagement von Heribert Bruchhagen im deutschen Profifußball in den vergangenen Jahrzehnten, unter anderem in verantwortlichen Positionen beim FC Schalke 04, Hamburger SV, bei Arminia Bielefeld sowie bei Eintracht Frankfurt und darüber hinaus als DFL-Geschäftsführer sowie in den Neunzigerjahren als Mitglied im Ligaausschuss des DFB.