Zusammenfassung

  • Die TSG Hoffenheim verpflichtet Kevin Vogt
  • Der Mittelfeldspieler kommt vom 1. FC Köln
  • Vogt hat mit 24 Jahren bereits 111 Bundesligaspiele absolviert

Sinsheim - Kevin Vogt wird in der neuen Saison das Trikot der TSG 1899 Hoffenheim tragen. Der 24 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler kommt vom 1. FC Köln und unterschrieb einen bis 30. Juni 2020 datierten Vertrag im Kraichgau.

Der 1,94 Meter große, ehemalige U21-Nationalspieler ist für Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG Hoffenheim, "bereits ein etablierter Erstligaspieler, der mit seinen Qualitäten ein wichtiges Bindeglied zwischen Defensive und Offensive werden soll." Er könne "in unserer offensiv ausgerichteten Spielweise für Stabilität sorgen und wird unserem Team auch durch seine Persönlichkeit guttun", sagt Rosen.

Vogt, der beim FC Augsburg und in Köln in 111 Bundesligapartien (3 Tore/ 7 Assists) zum Einsatz kam, freut sich auf seine neue Herausforderung. "Ich bin nach den sehr guten Gesprächen mit Julian Nagelsmann und Alexander Rosen überzeugt davon, dass die angestrebte Spielweise der TSG sehr gut zu meinen Fähigkeiten passt und ich meinen Teil zu einer weiteren erfolgreichen Entwicklung beitrage. Dieser Verantwortung bin ich mir voll bewusst. Außerdem verfolgt die TSG auf und neben dem Platz spannende Ansätze, die es mir leicht gemacht haben, mich für diesen Schritt zu entscheiden."

Vor seinen Stationen in Augsburg und Köln wurde Vogt beim VfL Bochum ausgebildet, wo er als 17-Jähriger bereits einen Profivertrag erhielt und insgesamt zu einem Bundesliga- und 37 Einsätzen in der 2. Bundesliga kam.  Für die Deutsche U21 spielte er acht Mal.