ANZEIGE

Köln - Spiele gegen den FSV Mainz 05 werden für Jürgen Klopp immer etwas Besonderes bleiben. Zwar ist er mittlerweile schon seit über vier Jahren Trainer von Borussia Dortmund, aber seine Wurzeln hat er nicht vergessen. Bei den Rheinhessen startete der Meistercoach 2001 seine Trainerkarriere, nachdem er zuvor schon elf Jahre als knallharter Verteidiger für die Mainzer Profis spielte. Über 300 Mal lief er in der 2. Bundesliga auf.

Während der FSV in der Realität sportlich und wirtschaftlich kaum mit dem Doublesieger aus Dortmund mithalten kann, sind in der Virtuellen Bundesliga die Rollen vertauscht. Im Teamranking führen die Mainzer die Tabelle an, während die Borussia auf Platz zehn vor sich hin dümpelt. 50,89 Prozent der maximal möglichen Punkte holten die Mainzer User bisher. Und auch in der Einzelwertung zeigen sie sich stark: "dzs SnEijDeR" erwischte auf der Xbox 360 einen glänzenden Start in die Dezember-Saison und liegt mit 3.309 Punkten an der Spitze.

Dortmunder Verfolger-Trio



Verfolgt wird er von einem Dortmunder Trio. "rxx007", "Knobbinho" und "ChiLLa v8" folgen auf den Plätzen zwei bis vier. Die Borussen trennen untereinander insgesamt nur 304 Zähler. Der Zweitplatzierte "rxx007" hat allerdings schon 1.047 Punkte Rückstand auf den Mainzer Spitzenreiter. Nach drei von 31 Spieltagen im Dezember ist der Vorsprung alles andere als eine Vorentscheidung. Mit "Ken l10l MrMata" ist ein weiterer Dortmunder Gamer in der Top 10 vertreten. Außerdem schafften es zwei Schalker, ein Wolfsburger, ein Münchner und ein Bremer User ins Xbox-Einzelranking.

Weder auf der Xbox noch auf der PS3 steht ein Fürther in der Top 10. Die Franken präsentieren sich dafür in der Virtuellen Bundesliga im Kollektiv sehr stark. 50,72 Prozent der möglichen Punkte holten die User der SpVgg bisher im Schnitt. Damit liegt Greuther Fürth auf Platz zwei der Mannschaftswertung. Mit einigem Rückstand liegt Fortuna Düsseldorf auf Rang acht. Ein User, der für den Aufsteiger fleißig Punkte sammelt, ist "Apple_Toni", der sich auf der PS3 mit 3.792 Punkten einen respektablen Vorsprung herausgespielt hat.

Bayern auf der PS3 stark



Verfolgt wird er von einem Quartett: Drei Münchner und ein Bremer User sind bisher die ärgsten Konkurrenten des Düsseldorfers. "JannikHuber" (Bayern München) auf Platz zwei hat 1.141 Zähler Rückstand auf die Spitze. Insgesamt vier Münchner sind auf der Playstation unter den besten zehn. Die Xbox wird im Augenblick von Borussia Dortmund dominiert, auf der PS3 verfügt Bayern München über die besten Individualisten.

Außerdem stehen neben dem Spitzenreiter aus Düsseldorf zwei Bremer, ein Hannoveraner, ein Gladbacher und ein Hamburger in der Top 10 der Playstation. Weder Dortmund noch Mainz 05 spielen momentan auf der Playstation eine Rolle im Titelkampf. Jürgen Klopp wird die Tabelle der Xbox 360 besser gefallen.


Alle Informationen zur Virtuellen Bundesliga finden Sie auch hier