ANZEIGE

Beim VfL wird es am Sonntag im Spiel gegen Werder Bremen zu einem Wechsel auf der Torhüterposition kommen.

"Philipp Heerwagen wird am Sonntag im Tor stehen, Andi Luthe sitzt auf der Bank", ließ er Trainer Frank Heinemann die Katze aus dem Sack.

Heinemann: "Eine schwierige Situation"

Für Heinemann eine, wie er zugibt, "schwierige Situation, denn Andi hat in den vergangenen Spielen sehr gut gehalten und darüber hinaus die Mannschaft gut dirigiert, Präsenz gezeigt und Ruhe ausgestrahlt. Das alles sind Dinge, die ich von einem Torwart verlange."

Aber: "Auch Philipp hat diese Eigenschaften in den sechs Spielen vor seiner Verletzungspause gezeigt, und er ist Andi noch einen kleinen Schritt voraus."