ANZEIGE

Köln - Am Donnerstag, 28. Oktober 2011, nahm Pedro Geromel vom 1. FC Köln erstmals nach seiner Operation am Außenmeniskus des rechten Knies wieder am Mannschaftstraining teil.

"Es war ein sehr schönes Gefühl, wieder dabei sein zu können. Es ist immer eine schwierige Zeit, wenn man der Mannschaft nicht auf dem Platz helfen kann. Ich habe keine Schmerzen mehr, das ist das Wichtigste. Ich kann jetzt die Belastung im Training langsam steigern", meinte der Verteidiger.

Wann der FC mit einem Comeback rechnen kann, darauf wollte sich der Brasilianer noch nicht festlegen: "Das kann ich nicht genau abschätzen, das werden vielleicht auch die nächsten Trainingseinheiten zeigen. Es wird von Tag zu Tag besser und ich hoffe, dass es nicht mehr lange dauern wird", sagte Geromel.