ANZEIGE

Gelsenkirchen - Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Im vergangenen Sommer lockte der Knappenkids-Cup erstmals Teams und hunderte Kicker aus Deutschland aufs Schalker Vereinsgelände. Das änderte sich auch bei der zweiten Auflage des Turniers am Samstag (27.6.) nicht. 84 Mannschaften, mehr als 2500 Zuschauer - Daumen hoch.

Schon früh strömten die Spieler zum Kunstrasen neben der Geschäftsstelle, um beim größten Kids-Club-Turnier der Bundesliga dabei zu sein und in drei Altersklassen Sieger auszuspielen. Manch einem war das Gelände bereits von anderen Events zum Beispiel der Knappen-Fußballschule bekannt: "Da habe ich schon neulich trainiert", konnte man vor den Kabinen aufgeregt hören, und die Vorfreude war fast greifbar.

Olaf Thon eröffnet das Turnier

Um kurz nach 10 Uhr dann der Startschuss. Und den gab niemand Geringeres als S04-Legende und Weltmeister Olaf Thon. Auf insgesamt sieben Kleinfeldern rollte nun der Ball. Doch auch abseits der Spielfläche hatte der Cup einiges zu bieten. Mannschaftsfotos auf der echten Profi-Trainerbank der Königsblauen, Arena-Führungen, Torwandschießen, Speed-Control und Kicker-Tische sorgten den ganzen Tag lang für Unterhaltung. Auch die ZOOM Erlebniswelt war mit ihrem Maskottchen Leo dem Löwen sowie einem Infostand vor Ort.

Die längste Anreise zum Kids-Turnier hatte dieses Jahr übrigens der FC Frittlingen aus Baden-Württemberg. Mehr als 550 Kilometer hatte das mit einer Wild-Card der ERGO angetretene Team vor dem Anpfiff hinter sich. Viele Mannschaften wurden sogar nur für den Knappenkids-Cup zusammengestellt, wie etwa eine Auswahl des KSV Baunatal aus Hessen. Sie nannten sich einen Samstag lang "Mein Geheimer Favorit" und machten ihrem Namen alle Ehre: Endstation war erst im Finale.

Drei Sieger werden gefeiert

Aus Ostwestfalen traten die "Knappenstollenstrolche" an, um ihren Titel aus dem vergangenen Jahr zu verteidigen. "Wir sind alle Schalker und kommen gerne hierher", sagte Trainer Dirk Kerlen. Diesmal reichte es aber leider nicht bis ins Endspiel. Dorthin schafften es dafür die Lokalmatadoren vom SSV Buer: "Mit dem Einzug ins Finale hätten wir nicht gerechnet", sagte Aydin Keles vom SSV, der sich zudem über kurze Wege freute: "Wir brauchten nur fünf Minuten hierher." Den Heimvorteil nutzte die Mannschaft auch im Finale und gewann die Altersklasse 2005 bis 2006. Ebenfalls Knappenkisd-Cup-Sieger dürfen sich der VfR 08 Oberhausen (Jahrgang 2007-2009) und die "Wanne Eickeler Jungs" (2003-2004) nennen.

Bei der Siegerehrung gab es dann auch ein Wiedersehen mit Olaf Thon, und dieser zeigte sich begeistert: "Es macht Spaß, die jungen Fußballer spielen zu sehen." Für die Sieger gab es Pokale, Medaillen und tolle Preise. Neben einem Gutschein für ein Spiel in der VELTINS-Arena und einer Jahreskarte für die ZOOM-Erlebniswelt bekamen sie Bälle mit den Autogrammen der Schalker Profis: "Das ist so cool", hörte man von den Gewinnern, die sofort versuchten, alle Unterschriften der Knappen zu erkennen. Müde aber zufrieden stand für alle Teams nach einem perfekt organsierten Turnier nun die Heimreise auf dem Programm.