ANZEIGE

Gelsenkirchen - Eric Maxim Choupo-Moting wird künftig für den FC Schalke 04 spielen. Der 25-jährige Angreifer, der zuletzt mit der Nationalmannschaft Kameruns bei der Weltmeisterschaft in Brasilien am Ball war, verlässt den 1. FSV Mainz 05 und unterschreibt in Gelsenkirchen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017.

"Ich freue mich sehr, dass Eric Maxim sich für uns entschieden hat", sagt Sportvorstand Horst Heldt. "Er ist flexibel einsetzbar, aber wir planen mit ihm in erster Linie auf einer zentralen Position im Offensivbereich."

Durchbruch in Mainz geschafft

Der gebürtige Hamburger Choupo-Moting gelangte über die Nachwuchsteams von Teutonia 05, Altona 93 und des FC St. Pauli im Jahr 2004 zum Hamburger SV. Für die Profis absolvierte er in der Saison 2007/2008 insgesamt 13 Bundesligapartien, ehe er eine Spielzeit später auf Leihbasis für den 1. FC Nürnberg auflief. In der Bundesliga bestritt er für den "Club" 25 Partien (fünf Tore) und ein Pokalspiel. In der Spielzeit 2010/2011 kam er im HSV-Trikot auf zehn Bundesligaspiele (zwei Tore). Für die Hamburger war er zudem in insgesamt sechs Pokalduellen (ein Tor) sowie acht Europapokalspielen (zwei Tore) am Ball. Seinen Durchbruch feierte der Kameruner dann in Mainz. Seit der Saison 2011/2012 erzielte er in 74 Bundesligaspielen 20 Tore. Hinzu kamen sechs Begegnungen im DFB-Pokal (zwei Tore) sowie ein Einsatz im Europapokal.

Choupo-Moting besitzt einen deutschen und einen kamerunischen Pass. Ab der U18 durchlief er bis zur U21 sämtliche Junioren-Auswahlteams Deutschlands, ehe er sich für die Nationalmannschaft Kameruns entschied. Für die "Unbezähmbaren Löwen" war er bei der WM 2010 in Südafrika ebenso am Ball wie bei allen drei Gruppenspielen der WM 2014 in Brasilien.