ANZEIGE

Frankfurt/Main - Die DFL Sports Enterprises hat die Bundesliga-Medienrechte in weiteren Kernmärkten vergeben und weitet die Partnerschaft mit ESPN auf ganz Lateinamerika aus.

Der Tochter-Sender des Disney-Konzerns hat die Rechte an der Bundesliga exklusiv für ganz Lateinamerika (inkl. Argentinien, Brasilien und Mexiko) erworben. Bislang war die Bundesliga nur in Brasilien bei ESPN zu sehen.

Daubitzer: "Optimale Verbreitung in Mittel- und Südamerika"

In den kommenden drei Spielzeiten (2012/13 bis 2014/15) wird ESPN pro Spieltag bis zu drei Partien live sowie die Höhepunkte des Bundesliga-Wochenendes in der Zusammenfassung zeigen. Neben den Bundesliga-Partien strahlt ESPN auch Spiele der Premier League und weiterer europäischer Ligen sowie die UEFA Champions League in HD-Qualität aus. ESPN ist u.a. auch in England TV-Partner der Bundesliga. Über die Lizenzsumme wurde Stillschweigen vereinbart.

"Wir freuen uns, dass wir die gute Zusammenarbeit mit ESPN fortsetzen und ausbauen können. Mit einer Ausstrahlung der Spiele auf vier ESPN-Sendern sichern wir der Bundesliga optimale Verbreitung in Mittel- und Südamerika", so Jörg Daubitzer, Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises.