ANZEIGE

Dreht sich beim Duell Hamburg gegen Bayern alles um die Tabellenspitze, so steht das Sonntagsspiel Bochum gegen Karlsruhe ganz im Zeichen des Überlebenskampfes. Auch im OBM trennen die beiden Spiele Welten.

Während die meisten HSV-und Bayern-Profis mit hohen Marktwerten hoch im Kurs der OBM-Trainer stehen, hält sich die Nachfrage für VfL- und KSC-Spieler eher in Grenzen.

Um Luca Toni (8,7 Millionen Euro) oder Mladen Petric (6) reißen sich die OBM-User. Um die besten Stürmer des VfL und KSC zu finden, muss in der Spielerauswahl-Liste schon weit nach unten gescrollt werden.

80 Käufer von Klimowicz

Diego Klimowicz, die neue Bochumer Angriffshoffnung, taucht mit 2,7 Millionen Euro Marktwert als Erster auf – immerhin direkt hinter Kölns Tormaschine Milivoje Novakovic.

Das Vertrauen in den Ex-Dortmunder könnte bei den OBM-Trainern aber größer sein: Erst 80 Mal wurde Klimowicz, der immerhin auf 63 Bundesliga-Tore zurückschauen kann, im Januar gekauft. Von so vielen Toren können die KSC-Stürmer nur träumen, in 17 Hinrunden-Spielen traf Karlsruhe nur 15 Mal.

KSC-Stürmer fast schon Ladenhüter

Kein Wunder, dass die User lieber ohne Karlsruher Stürmer planen. Sebastian Freis ist mit 1,4 Millionen noch der teuerste KSC-Stürmer, taucht im OBM-Ranking aber bereits hinter vielen Stürmern anderer Klubs auf, die dort nicht mal zu den Stammspielern zählen.

Giovanni Federico und Marco Engelhardt heißen die neuen, alten Hoffnungsträger im Wildparkstadion, und auch die User trauen den beiden Mittelfeldspielern was zu. Im Januar wurde Federico 258 Mal verpflichtet, Engelhardt 177 Mal. Beide sind auch die teuersten KSCer im OBM-Mittelfeld-Ranking.

Nur vier Spieler aus einem Bundesligaverein erlaubt

Weil beim OBM bekanntlich nicht mehr als vier Spieler aus einem Bundesligaverein verpflichtet werden dürfen, setzt die Mehrheit der User auf ihr Maximum von vier Bayern-Spielern, viele OBM-Trainer haben auch vier HSV-Profis in ihrem Kader. Aber wie sieht es mit vier Bochumer oder Karlsruher Akteuren in den 22er OBM-Kadern aus?

Erwartungsgemäß mau! Und der Name der OBM-Teams verrät schon, dass es Fans vom VfL oder KSC sind, die auf ein Quartett ihres Lieblingsklubs bauen. Die "Bierfreunde Bochum" aus der Basisliga 1356 belegen vor Rückrundenstart Platz 13. "PowerplayKSC" hat es mit geballter Karlsruher Spielermacht in der Basisliga 465 immerhin auf Platz 3 geschafft. Mal schauen, wie diese beiden Teams in die Rückrunde starten...