ANZEIGE

Diego Forlan lässt den spanischen Erstligisten Atletico Madrid vom Finale in der Europa League am 12. Mai in Hamburg träumen.

Der Stürmerstar aus Uruguay erzielte im Halbfinal-Hinspiel am Donnerstagabend das entscheidende Tor zum 1:0 (1:0) gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool und verschaffte Atletico damit eine solide Ausgangsposition für das Rückspiel in einer Woche an der Anfield Road.

Forlan mit der Entscheidung

Forlan traf in der 9. Minute mit einem Linksschuss aus kurzer Distanz. Liverpools Torhüter Pepe Reina hatte den Ball zwar noch erwischt, dennoch kullerte er am heranstürmenden Verteidiger Jamie Carragher vorbei ins Tor. Danach taten sich die Gäste, die eine 26-stündige Anreise mit Bahn und Flugzeug in den Knochen hatten, schwer. Klare Torchancen hatten Seltenheitswert.

Das Fehlen der Stürmerstars in beiden Teams machte sich in einer nur phasenweise aufregenden Begegnung im Stadion Vicente Calderon bemerkbar. Während Atletico auf den Maradona-Schwiegersohn Sergio Agüero verzichten musste, war bei den "Reds" Europameister Fernando Torres verletzungsbedingt nicht dabei.

Der Stürmerstar, der wegen einer Knieoperation sechs Wochen pausieren muss, war 2007 von Atletico für eine Ablösesumme von knapp 40 Millionen Euro nach Liverpool gewechselt.