Marwin Hitz zählt seit Jahren zu den konstantesten Torhütern der Bundesliga. Der Schlussmann des FC Augsburg hat in dieser Saison 74 Prozent der Bälle, die auf sein Tor kamen, abgewehrt. Drittbester Wert in der Liga. Fehler unterlaufen dem 30-Jährigen dabei nur äußerst selten.

Der eigentlich ruhige Schweizer ist auf dem Platz aber durchaus ein Lautsprecher. Eine Eigenschaft, die er sich erst einmal erarbeiten musste, als er 2008 in die Bundesliga wechselte, damals zum VfL Wolfsburg.