Frankfurt am Main - Europas Top-Liga mit dem jüngsten Altersdurchschnitt zeichnet auch in der Saison 2018/19 die besten Nachwuchsstars mit dem "Bundesliga Rookie Award by TAG Heuer" aus. Einer der drei Kandidaten im November ist Jean-Philippe Mateta vom 1. FSV Mainz 05.

>>> Hier den Bundesliga Rookie wählen!

Jean-Philippe Mateta ist beim 1. FSV Mainz 05 angekommen. Im Sommer vom französischen Spitzenclub Lyon losgeeist, gelang dem 21-Jährigen in seinen ersten neun Bundesliga-Spielen nur ein Treffer. Im November drehte er dann aber auf: drei Partien, zwei Tore. Insgesamt traf bis Ende des Monats kein anderer Mainzer so oft wie Mateta. Damit trägt der französische U21-Nationalspieler entscheidenden Anteil daran, dass sich die 05er voll im Soll befinden. Im November gab es für die Rheinhessen zwei Siege, gegen Tabellenführer Borussia Dortmund fehlte zudem nicht viel, um zumindest mit einem Remis auseinander zu gehen. 

Am 10. Spieltag hatte Mateta beim 2:1 gegen Bremen seinen ersten Treffer vor den eigenen Fans markiert, gab seine Erleichterung darüber anschließend unumwunden zu: „Die Verbindung zu den Fans ist mit sehr wichtig, diesmal hat das super geklappt. Deswegen spiele ich Fußball, um diesen Enthusiasmus zu spüren. Das war mein erstes Tor zu Hause – aber nicht das letzte.“ Dass er seinen Worten bald Taten folgen lässt, dürfte kaum jemand bezweifeln. Denn Matetas Leistungssteigerung lässt sich auch statistisch belegen: Im November gewann Mateta mehr als die Hälfte seiner Zweikämpfe, benötigte nur sechs Torschüsse für seine beiden Treffer – vorher waren es noch 21 für ein Tor gewesen.

Fortuna Düsseldorf - 1. FSV Mainz 05 fand am 30.11. statt, aber da die restlichen Begegnungen des 13. Spieltags im Dezember gespielt wurden, zählen die Statistiken aus dieser Partie für die Dezember-Wertung der Rookie-Wahl.

>>> Zum Voting "Bundesliga Rookie Award by TAG Heuer"