Augsburg bleibt in der Spur