Gewankt, aber mehr auch nicht: Rekordmeister FC Bayern München ist nach einem unterhaltsamen Spiel dem sechsten Meistertitel in Folge einen weiteren Schritt näher. Gegen das aufmüpfige TSG 1899 Hoffenheim von Trainer Julian Nagelsmann benötigte der FC Bayern beim 5:2 (2:2) nach einem zwischenzeitlichen 0:2 wie schon vor Wochenfrist gegen Werder Bremen allerdings einen Kraftakt zum Sieg.

Erst mit den Toren von Robert Lewandowski (21.) und Jerome Boateng (25.) fand die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes ins Spiel. Zuvor hatten Mark Uth (3.) im Nachschuss nach einem verschossenen Foulelfmeter von Serge Gnabry und Gnabry (12.) selbst die couragierten Kraichgauer mit 2:0 in Führung gebracht. Kingsley Coman (63.) sorgte dann endgültig für die Wende und Arturo Vidal (66.) legte noch nach. In der 90. Minute sorgte dann der ehemalige Hoffenheimer Sandro Wagner für den Endstand. 

Zum Matchcenter der Partie #FCBTSG