Zweieinhalb Monate musste Alfred Finnbogason verletzt pausieren. Gegen Mainz 05 feierte der Isländer am 31. Spieltag sein Comeback beim FC Augsburg, und spielte richtig stark. Schon vor seiner Verletzungspause war der Stürmer gut drauf, erzielte elf Tore in 18 Spielen, gegen Mainz legte er seinen zwölften Treffer nach. Dabei harmoniert er im FCA-Angriff richtig gut mit Michael Gregortisch zusammen. Schon als kleiner Junge hat er im elterlichen Garten das Toreschießen geübt. Heute spielt 29-Jährige in der Nationalmannschaft und nimmt mit Island im Sommer erstmals an der Weltmeisterschaft teil. Und auch in seiner Heimat bauen sie auf den Angreifer des FC Augsburg.