"Freiburg bleibt drin"