Frankfurt - Ihr habt gewählt: Achraf Hakimi gewinnt den Bundesliga Rookie Award by Tag Heuer im Monat September. Der Rechtsverteidiger von Borussia Dortmund setzte sich beim Voting gegen Javairo Dilrosun (Hertha BSC) und Florian Neuhaus (Borussia Mönchengladbach) durch.

>>> Das waren die Kandidaten für den Bundesliga Rookie Award by TAG Heuer im September

Es war zu erwarten, dass manch einer diesen Vergleich ziehen würde. Achraf Hakimi sei auf dem gleichen Weg, auf den der viermalige Champions-League-Sieger Dani Carvajal einst einbog, als er Leihspieler bei Bayer 04 Leverkusen war. Auch Hakimi steht bei Real Madrid unter Vertrag – sein deutscher Verein aber heißt Borussia Dortmund. Dort sind sie seit seinem Treffer im Liga-Debüt gegen den 1. FC Nürnberg (7:0) ganz fasziniert von dem marokkanischen Rechtsverteidiger. Umgekehrt gilt das übrigens auch. Für ihn kam ausschließlich ein Wechsel zum BVB infrage: "Wir haben eine Mannschaft, die sehr attraktiven Fußball spielt und versucht, junge Spieler besser zu machen. Dieser Grund hat den Ausschlag gegeben", erklärte der 19-Jährige. Und das zeigte er auch auf dem Platz: Im ersten Spiel in der BVB-Startelf schoss er ein Tor.

Der Nationalspieler Marokkos schlug zudem beim Auswärtsspiel in Leverkusen (4:2) zwei Flanken, die zu Toren führten, zeigte sich besonders stark in der Vorwärtsbewegung und fiel durch eine extrem niedrige Fehlpassquote (sieben Prozent) auf. BVB-Trainer Lucien Favre ist von seinem jungen Spieler angetan: "Er hat sehr gut gearbeitet und kommt langsam voran hier. Er hat sehr große Qualitäten im Eins-gegen-eins."

>>> Mehr über den Bundesliga Rookie Award erfahren