Highlights

90'
+ 4

Fazit

Der VfL Bochum dreht das Spiel und feiert den dritten Heimsieg in Folge. Nachdem Freiburg durch Lienhart mit 1:0 in Führung ging, trafen Polter und Pantovic erneut mit einem Distanzschuss ins leere Tor zum 2:1. Freiburg war das bessere Team mit viel mehr Torchancen. Aber ein starker Riemann und ein bisschen Glück hielten hinten die Eins für den VfL. Und vorne wurden die Chancen eiskalt ausgenutzt.
Spielende
90'
+ 3

Pfosten

Da scheppert es noch einmal. Riemann pariert einen Schuss nach vorne genau auf Sallai. Von dem springt der Ball an den Pfosten.
90'
+ 2

Alles nach vorne

Freiburg rennt an, stemmt sich gegen die Niederlage. Aber Bochum steht hinten sicher.
90'
+ 1

Gelbe Karte

yellowCard
Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
90'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 90 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Kevin Schade
Kevin Schade34,97km/h
2.
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann34,24km/h
3.
Christian Günter
Christian Günter33,58km/h
88'

Gescheitert

Das hätte die Entscheidung sein können. Antwi-Adjei legt zurück auf Pantovic, doch diesmal kann der Flekken nicht überwinden.
87'

Pantovic wieder ins leere Tor

Milos Pantovic erzielte sein zweites Bundesliga-Saisontor, wieder aus großer Entfernung ins leere Tor.
85'

Wechsel

sub
Christopher Antwi-Adjei
Christopher Antwi-Adjei
sub
Takuma Asano
Takuma Asano
85'

Wechsel

sub
Maxim Leitsch
Maxim Leitsch
sub
Elvis Rexhbecaj
Elvis Rexhbecaj
82'

Tooor - Bochum ist vorn

Der VfL dreht das Ding! Und durch was für ein Tor. Langer Ball nach vorne, Lienhart rutscht aus, kriegt den Ball nicht richtig weg. Und dann schießt Pantovic einfach aus 40 Metern, weil Flekken rausgelaufen ist, und trifft ins leere Tor zum 2:1.
82'

Miloš Pantovic

TOR!

2:1
Miloš Pantovic
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
8 %
80'

Schon jetzt ein Rekord

Riemann parierte neun Torschüsse, schon jetzt so viele wie in keinem anderen Bundesliga-Spiel.
75'

Wechsel

sub
Roland Sallai
Roland Sallai
sub
Kevin Schade
Kevin Schade
74'

Spitzer Winkel

Günter zieht von links in die Mitte, zieht aus spitzem Winkel ab. Riemann kann mit dem Schienbein zur Ecke abfälschen.
74'

Wechsel

sub
Silvère Ganvoula
Silvère Ganvoula
sub
Sebastian Polter
Sebastian Polter

Freude über den Ausgleich

Sebastian Polter hat zum 1:1 getroffen, Vasileios Lampropoulos gratuliert.
69'

Keiner kommt dran

Löwe schlägt einen Freistoß lang in den Freistoß Richtung langen Pfosten. Pantovic sprintet hin, kommt aber nicht mehr dran.
69'

Viele Chancen

Freiburg ballert aus allen Lagen. Bei 17 Schüssen ist ein Treffer zu wenig.
Schüsse
7neben das Tor
2auf das Tor
8neben das Tor
9auf das Tor
66'

Nächste Chance

Höfler mit dem Doppelpass mit Grifo vor dem Strafraum. Dann drückt der Freiburger Boss aus 18 Metern ab. Riemann ist wieder der Sieger.
65'

Wechsel

sub
Miloš Pantovic
Miloš Pantovic
sub
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann
65'

Wechsel

sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
sub
Wooyeong Jeong
Wooyeong Jeong
65'

Wechsel

sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
sub
Maximilian Eggestein
Maximilian Eggestein
64'

Jeong drüber

Dem Stürmer wird der Ball schön vorgelegt, dann haut er aus 14 Metern drauf - über das Tor.
62'

Riesending vergeben

Das hätte das 2:1 für Freiburg sein müssen. Nach einem Abwehrfehler ist Höler plötzlich ganz frei vor Riemann. Er will den Ball am Keeper vorbei schieben - doch der hat die Hand raus und pariert. Den Nachschuss wehrt Losilla zur Ecke.
61'
Video Assistant Referee
SituationKein Strafstoß
ÜberprüfungHandspiel im Vorfeld?
EntscheidungKein Strafstoß
58'

Gelb für Kübler

Der Freiburger Verteidiger rammt Soares um und sieht dafür Gelb.
58'

Gelbe Karte

yellowCard
Lukas Kübler
Lukas Kübler
57'

Heimtorjäger Polter

Sebastian Polter traf mit seinem ersten Torschuss am heutigen Tage. Es war sein drittes Bundesliga-Saisontor, alle erzielte er zu Hause. Er ist nun alleiniger Bochumer Top-Torschütze dieser Spielzeit.

Drin

Philipp Lienhart steht goldrichtig und köpft zum 1:1 ein.
54'

Tooor - der Ausgleich

Bochum schlägt zurück und schafft den Ausgleich. Balleroberung in der gegnerischen Hälfte, Holtmann steckt durch zu Polter und der drückt aus zwölf Metern zum 1:1 ab.
54'

Sebastian Polter

TOR!

1:1
Sebastian Polter
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
30 %
53'

Lienhart nun einer der Top-Torschützen beim SC

Mit drei Treffern ist Lienhart nun gleichauf mit Grifo, Höler und Jeong Freiburgs Top-Torschütze dieser Bundesliga-Saison.
52'

Typisches Lienhart-Tor

Philipp Lienhart erzielte sein drittes Bundesliga-Saisontor, alle nach Standards, alle auswärts und alle zu einer 1:0-Führung. Die vorherigen beiden Spiele, in denen er traf, gewann der SC (bei Hertha und in Wolfsburg).
51'

Das Tor zählt

Der VAR hat den Treffer von Lienhart noch einmal wegen Abseits überprüft. Aber alles war in Ordnung.
51'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
51'

Toooor - Freiburg geht in Führung

Standart Freiburg - Tor Freiburg. Die Breisgauer haben wieder mal nach ihrer Spezialdisziplin zugeschlagen. Grifo schlägt den Freistoß von rechts in die Mitte - und da steigt Lienhart ganz frei hoch und drückt den Ball mit dem Kopf aus fünf Metern ins Tor.
51'

Philipp Lienhart

TOR!

0:1
Philipp Lienhart
Torwahrscheinlichkeit
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
48 %
49'

Zu schnell

Langer Ball von Lienhart auf Schade. Der nimmt den Ball gleich mit, aber gibt dem Leder zu viel Tempo mit und kommt deshalb nicht mehr hinterher.
48'

Gefährlicher

xGoals
Der xGoals-Wert eines Clubs berechnet sich aus der Summe aller Torwahrscheinlichkeiten (Tore und Torschüsse) des Clubs. Im Rahmen eines Matches kann man so einfach ablesen, ob der Club besser performt als erwartet (Tore > xGoals) - oder vielleicht sogar noch höher führen könnte (xGoals > Tore).
Rein rechnerisch hat Freiburg schon getroffen. Die Breisgauer sind das klar gefährlichere Team.
xGoals
0
0,3
1,01
0
Torwahrscheinlichkeit
47'

Ecke

Schade setzt zum Dribbling an - und holt eine Ecke raus.
Beginn zweite Hälfte
3:19

So funktioniert die VBL Club Championship by bevestor

Hol dir alle Infos zur bevestor Virtual Bundesliga unter virtual.bundesliga.com!
45'
+ 1

Halbzeitfazit

Bochum und Freiburg gehen torlos in die Kabine. Der Sport-Club ist das klar bessere Team, macht viel Druck und hat seine Chancen. Kann diese aber nicht nutzen. Bochum verlegt sich größtenteils aufs Kontern, ist dabei aber nur bedingt gefährlich.
Halbzeit
45'

Pfosten

Pech für den Sport-Club. Nach der Ecke nimmt Schlotterbeck den Ball aus 14 Metern aus der Drehung volley. Riemann kommt nicht hin - aber der Ball klatscht an den rechten Pfosten.
43'

Schade scheitert

Das Geburtstagskind - Schade wird heute 20 - tritt im Strafraum schnell an, will dann in die Mitte passen, doch daraus wird ein Torschuss. Riemann pariert zur Ecke.
42'

Glück für Losilla

Der Kapitän der Bochumer kommt erneut zu spät, diesmal räumt er Höler ab. Schiri Ittrich belässt es bei einer Ermahnung.
36'

Schussversuch

Höler drückt aus 22 Metern ab - weit daneben.
35'

Zielsicherer

Beide Mannschaften schießen gleich oft, Freiburg ist ein wenig zielgenauer.
Schüsse
5neben das Tor
1auf das Tor
3neben das Tor
3auf das Tor
32'

Gelb für Losilla

Der Bochumer kommt zu spät gegen Kübler und tritt dem voll auf den Fuß. Dafür gibt es den gelben Karton.
32'

Gelbe Karte

yellowCard
Anthony Losilla
Anthony Losilla
30'

Konter

Günter kommt über links, seine Flanke wird aber abgefangen. Dann geht es schnell in die andere Richtung. Am Ende kommt Asano zum Schuss, der wird aber abgeblockt.
30'

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten

Speed-Update: Die schnellsten Spieler nach 30 Minuten
Mit High-End Kameratechnik und Machine Learning wird die Geschwindigkeit jedes Spielers in Echtzeit ausgewertet. Top-Speed meint dann den schnellsten gemessene Einzelframe eines Spielers/ des Spiels.
1.
Christian Günter
Christian Günter32,88km/h
2.
Gerrit Holtmann
Gerrit Holtmann31,75km/h
3.
Kevin Schade
Kevin Schade31,19km/h

Laufduell

Takuma Asano kann sich im Laufduell gegen Christian Günter durchsetzen.
29'

Höfler räumt ab

Höfler gewann all seine fünf Zweikämpfe und hat die meisten Ballbesitzphasen beim SC.
26'

Riemann ist da

Jeong schlägt eine gute Flanke von rechts in den Strafraum. Wieder ist Riemann da und pflückt sich den Ball runter.
22'

Die Fahne ist oben

Riemann wird zum Helden, auch wenn dann wegen Abseits abgepfiffen wird. Grifo flankt von links. Riemann kommt nicht an den Ball, Jeong köpft in die Mitte, wo Höler im Fallen gleich abdrückt. Riemann ist da, pariert, auch den Nachschuss von Höler hält er. Dann kommt der Pfiff, weil Jeong im Abseits war.
19'

Löwen schießt

Der Bochumer probiert es einfach mal aus 22 Metern. Der Ball wird abgefälscht und geht am Tor vorbei. Ecke.
18'

Schade klaut

Der Youngster ist an der Strafraumgrenze vor Riemann am Ball, spitzelt diesem am VfL-Keeper vorbei. Doch dann kommt er nicht mehr schnell genug hinterher. Abstoß.
17'

Wieder Schade

Freiburg drückt, spielt um den Strafraum herum. Dann flankt Günter von links - und am langen Pfosten ist erneut Schade mit dem Kopf zur Stelle. Aber kein Problem für Riemann.

Zu spät

Freiburgs Lucas Höler kommt zu spät, Manuel Riemann hat den Ball.
13'

Polter zu klein

Jetzt sind mal die Hausherren am Zug. Löwen zieht die Flanke von links in die Mitte. Da kommt Polter aber nicht dran.
11'

Schade köpft

Und noch eine kleine Chance für die Gäste. Nach Flanke kommt Schade aus zehn Metern zum Kopfball - Riemann hat ihn.
9'

Jeong schießt

Der Freiburger Offensivmann drückt aus 18 Metern ab - der Ball landet genau in den Händen von Riemann.
6'

Drüber

Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld kommt Schlotterbeck zum Kopf - zielt aber zu hoch.
2'

Erste Gefahr

Höler blockt im Bochumer Strafraum den Pass von Masovic. Danach kommt er aber nicht schnell genug an den Ball, um aufs Tor zu schießen.
Anstoß

Geburtstagsgeschenk für Schade

Kevin Schade wird heute 20 Jahre alt und steht zum 3. Mal in seiner Bundesliga-Karriere in der Startelf. Er kommt für Manuel Gulde ins Team; ansonsten spielt der SC mit der gleichen Startformation wie in der Vorwoche gegen Frankfurt.

Eine Änderung beim VfL

Gerrit Holtmann kehrt nach seiner Leisten-OP anstelle von Christopher Antwi-Adjei zurück ins Team. Ansonsten spielt Bochum mit der gleichen Startelf wie in der Vorwoche in Leverkusen.

So spielt Freiburg

Die Aufstellung der Gäste: Flekken - Kübler, Lienhart, Schlotterbeck, Günter - Eggestein, Höfler - Schade, Yeong, Grifo - Höler

So spielt Bochum

Die Aufstellung der Gastgeber: Riemann - Stafylidis, Lampropoulos, Masovic, Danilo - Losilla, Löwen, Rexhbecaj - Asano, Polter, Holtmann

Schiedsrichter

Patrick Ittrich (SR), Sascha Thielert (SR-A. 1), Benedikt Kempkes (SR-A. 2), Patrick Alt (4. Offizieller), Benjamin Brand (VA), Felix-Benjamin Schwermer (VA-A)

Jubiläum für Streich

Der Coach wird in Bochum sein 300. Spiel in der Bundesliga als SC-Trainer absolvieren. Bislang gab es 98 Siege, 89 Remis und 112 Niederlagen für die Breisgauer unter Streich. Im Dezember steht das nächste Jubiläum an: Dann feiert Streich sein Zehnjähriges als Cheftrainer beim Sportclub.

Petersen und Schmid raus

Nils Petersen (Knieverletzung), Jonathan Schmid (Aufbautraining nach Coronavirus)

Trio fehlt Bochum

Saulo Decarli (Schulterprobleme), Patrick Osterhage (muskuläre Probleme), Simon Zoller (Kreuzbandriss)

Das sagt Christian Streich

"Bochum macht es richtig gut, spielt auch vorwärts. Die haben nur enge Spiele und haben durchgehend gute Leistungen gebracht. Und jetzt müssen wir eine gute Leistung bringen, um dort bestehen zu können."

Das sagt Thomas Reis

"Der SC Freiburg macht es aktuell sehr gut. Sie stehen zurecht da oben. Ich habe riesigen Respekt vor der Arbeit dort. Christian Streich macht es seit Jahren fantastisch. Das wird eine sehr spannende Aufgabe. Es treffen zwei Teams aufeinander, die eine tolle Offensivphilosophie haben. Freiburg ist sehr gut im Umschaltspiel, im Pressing. Wir müssen versuchen, ihnen ihre Stärken zu nehmen."

Und so könnte der SC spielen

Flekken - Kübler, Lienhart, N. Schlotterbeck, Günter - Eggestein, Höfler - Schade, Grifo - Jeong - Höler

So könnte der VfL spielen

Riemann - Stafylidis, Masovic, Lampropoulos, Soares - Losilla - Löwen, Rexhbecaj - Asano, Antwi-Adjei - Polter

Beide mit Niederlagen

Bochum (0:1 in Leverkusen) und Freiburg (0:2 gegen Frankfurt) verloren am 12. Spieltag ohne eigenen Treffer; trotz jeweils eigener Torschuss-Saisonbestmarken (VfL: 19; SC: 20).

Bochum hält dicht

Der VfL Bochum blieb in vier seiner fünf Heimspiele dieser Bundesliga-Saison ohne Gegentor; zuletzt spielte das Reis-Team sogar dreimal in Folge vor heimischer Kulisse zu null.

Zwei Pleiten

An den ersten zehn Spieltagen war nur der SC Freiburg ungeschlagen geblieben (sechs Siege, vier Remis); zuletzt gab es dann zwei Niederlagen in Folge (1:2 gegen Bayern, 0:2 gegen Frankfurt).

Stark bei Führung

In dieser Bundesliga-Saison gibt es nur drei Teams, die bisher nach eigener Führung immer gewonnen haben: VfL Bochum (viermal), SC Freiburg (sechsmal) und Borussia Dortmund (neunmal).

Die letzten Duelle

Der VfL Bochum und der SC Freiburg trafen letztmals in der Zweitligasaison 2015/16 aufeinander; die Ruhrpottler gewannen damals beide Duelle (3:1 auswärts, 2:0 zu Hause).

Nie torlos

14 Mal trafen beide Teams in der Bundesliga aufeinander (sechs Freiburg-Siege, fünf Bochum-Siege); in der deutschen Eliteklasse endete diese Paarung noch nie torlos!

Gut gegen Aufsteiger

Der SC Freiburg hat fünf seiner letzten sechs Duelle gegen Bundesliga-Aufsteiger gewonnen – in dieser Saison gab es einen 3:1-Heimsieg am 10. Spieltag gegen Greuther Fürth.

Gefährlich bei Ecken

Die Freiburger trafen in dieser Bundesliga-Saison schon viermal nach einem Eckball (Bundesliga-Bestwert); bei den Bochumern führte dagegen noch keine Ecke zu einem Treffer.

Krimis im Pokal

Beide Teams erreichten jeweils in einem Elfer-Krimi das Achtelfinale des DFB-Pokals: Der VfL zu Hause gegen den FC Augsburg, der SC Freiburg beim VfL Osnabrück.

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie VfL Bochum 1848 gegen Sport-Club Freiburg am 13. Spieltag der Saison 2021/22 in der Bundesliga.