Nächstes Spiel in
00T19S15M06S

BMG

2 : 1

(0 : 1)

FINAL

SCF

Alle Spiele
2:03
vsHighlights
Spielende
90'
+ 4
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
90'
+ 1

Fazit

Spiel gedreht: Borussia Mönchengladbach hat den Sport-Club Freiburg am 27. Spieltag mit 2:1 (0:1) geschlagen. Nach einer schwachen ersten Hälfte drehten die Fohlen nach dem Wechsel auf. Roland Sallai hatte die Gäste in der 10. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. Marcus Thuram erzielte im zweiten Durchgang einen Doppelpack (53. und 60.).
90'

Wechsel

sub
Patrick Herrmann
Patrick Herrmann
sub
Lars Stindl
Lars Stindl
90'

Die letzten Minuten

Gladbach schaukelt das Ergebnis wohl ins Ziel. Danach sieht es zumindest nach derzeitigem Stand aus.
89'

Wechsel

sub
Janik Haberer
Janik Haberer
sub
Yannik Keitel
Yannik Keitel
89'

Wechsel

sub
Nils Petersen
Nils Petersen
sub
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
83'

In die Mauer

Stindl zieht ab, trifft aber nur die Freiburger Verteidiger.
82'

Wechsel

sub
Valentino Lazaro
Valentino Lazaro
sub
Oscar Wendt
Oscar Wendt
82'

Gelbe Karte

yellowCard
Christian Günter
Christian Günter
81'

Freistoß

Das ist eine gute Möglichkeit, um den dritten Treffer zu erzielen: Der Ball liegt wenige Meter vor dem Freiburger Strafraum.
80'

Gelbe Karte

yellowCard
Christoph Kramer
Christoph Kramer
76'

Wechsel

sub
Breel Embolo
Breel Embolo
sub
Marcus Thuram
Marcus Thuram
76'

Wechsel

sub
Nishan Burkart
Nishan Burkart
sub
Roland Sallai
Roland Sallai

Der zweite Streich

Thuram erzielt den 2:1-Führungstreffer für Gladbach.

Der erste Streich

Thuram erzielt den Ausgleich für Gladbach.
68'

Wechsel

sub
Dominique Heintz
Dominique Heintz
sub
Philipp Lienhart
Philipp Lienhart
68'

Video-Assistent

Santamaria erzielt ein Eigentor, doch Schiedsrichter Dingert gibt den Treffer nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten nicht. Bei der Entstehung hat Lainer Gulde gefoult.
67'
Video Assistant Referee
SituationKein Tor
ÜberprüfungFoul im Vorfeld?
EntscheidungKein Tor
64'

Gelbe Karte

yellowCard
Lucas Höler
Lucas Höler
60'

THURAM! Gladbach dreht das Spiel

Kramer schickt Thuram mit einem bärenstarken Pass aus dem Mittelfeld auf die Reise. Der Franzose umkurvt Müller und schiebt souverän zum 2:1 für Gladbach ein.
60'

Marcus Thuram

TOR!

2:1
Marcus Thuram
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
35 %
MATCH FACTS powered by AWS
53'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungTor
53'

TOOOOOR für die Fohlen!

Thuram erzielt den Ausgleich für Gladbach! Ginter flankt in den Strafraum, Stindl verlängert zum Franzosen. Der zieht ab und darf sich bei Santamaria bedanken, der den Ball abfälscht und so unhaltbar für Müller macht.
53'

Marcus Thuram

TOR!

1:1
Marcus Thuram
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
9 %
MATCH FACTS powered by AWS
52'

Lainer!

Starke Szene des Österreichers, der den Ball an Müller vorbeischiebt, einen Sprint anzieht, aber dann nur den Außenpfosten trifft. Müller hatte sich da offensichtlich verschätzt und nicht mit der Schnelligkeit des Außenverteidigers gerechnet.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 2

Wechsel

sub
Denis Zakaria
Denis Zakaria
sub
Hannes Wolf
Hannes Wolf

Keine Chance für Sommer

Sallai trifft zum 1:0 für Freiburg.
45'
+ 2

Halbzeitfazit

Es ist ein guter Auftritt der Freiburger, die völlig zu Recht mit 1:0 in Führung liegen. Beinahe gab es kurz vor Ende des ersten Durchgangs noch den zweiten Treffer, doch Sommer zeigte gegen Höler einen klasse Reflex. Für Gladbach gibt es noch viel zu tun, Freiburg liefert bisher eine gute Partie ab.
Halbzeit
45'
+ 1

Höler!

Beinahe fällt in der Nachspielzeit der ersten Hälfte der zweite Treffer. Sallai flankt von der rechten Seite, Höler steht am langen Pfosten frei und bringt den Ball aufs Tor. Sommer kratzt ihn mit einem riesen Reflex von der Linie.
44'

Die nächste Chance

Demirovic steht plötzlich frei im Gladbacher Strafraum, zwei Verteidiger werfen sich in die Schussbahn und verhindern so Schlimmeres.
41'

Möglichkeit Thuram

Lainer kommt mit viel Tempo über die rechte Seite, flankt auf Thuram. Der Franzose köpft Richtung Tor, verfehlt das Ziel aber um ein gutes Stück.
35'

Riesenchance!

Ecke für den Sport-Club, Demirovic köpft den Ball am kurzen Pfosten aufs Tor. Sommer klärt mit einem phänomenalen Reflex und hält seine Mannschaft so im Spiel.
32'

Leichter Vorteil

Gladbach hat eigentlich häufiger den Ball, macht aus diesen Phasen aber nicht das Richtige.
Ballbesitz
5248
31'

Gelbe Karte

yellowCard
Ermedin Demirovic
Ermedin Demirovic
27'

Kaum etwas zu sehen

Gladbach hatte zwei starke Minuten zu Beginn - danach zog Freiburg den Gastgebern den Stecker. Vom Rose-Team ist so gut wie nichts zu sehen.
25'

Wieder Sallai

Langer Ball auf den Torschützen, doch diesmal ist Sommer vor ihm da.
22'

Eine harte Nuss

Taktisch ist das für Mönchengladbach hier überaus anspruchsvoll. Freiburg stellt sämtliche Räume zu, legt ein hohes Tempo vor und hat berets zweimal bewiesen, dass stets mit einem Treffer zu rechnen ist.

Freiburger Jubel

Die Gäste freuen sich über das Tor von Sallai.
19'

Effiziente Gäste

Freiburg nutzte den ersten eigenen Torschuss der Partie.
17'

Sallai zur Führung

Roland Sallai traf erstmals zwei Bundesliga-Spiele in Folge. Kein Freiburger traf in dieser Saison öfter als der Ungar (Grifo und Petersen ebenfalls sieben Mal).
15'

Höler verpasst

Sallai glänzt in der nächsten Situation als Vorbereiter - und erneut entsteht eine Möglichkeit für den Sport-Club. Sallais Flanke von der rechten Seite landet bei Höler, der das Leder aber nicht richtig aufs Tor bringen kann.
12'

Gladbach schaltet um

Die sofortige Antwort der Fohlen ist ein schneller Angriff über Plea und Lainer, die mit ihren Versuchen aber jeweils bei gegnerischen Verteidigern hängen bleiben.
10'

TOOOOOOR für den Sport-Club!

Sallai erzielt nach einem schnellen Angriff den ersten Treffer der Begegnung. Günter kommt mit Tempo über den linken Flügel, passt scharf vor das Tor, Sallai hält den Fuß hin. Sommer im Gladbacher Kasten ist ohne Abwehrchance.
10'

Roland Sallai

TOR!

0:1
Roland Sallai
Torwahrscheinlichkeiti
Torwahrscheinlichkeit
Die Torwahrscheinlichkeit bestimmt bei jedem Torschuss oder Kopfball die Wahrscheinlichkeit, dass der Ball von dieser Position aus im Tor landet. Der Wert beruht auf großen Datenmengen aus den vergangenen Jahren; Faktoren wie Schusswinkel, Abstand zum Tor und Gegnerdruck - sowie mathematischen Modellen.
35 %
MATCH FACTS powered by AWS
6'

Freiburg stabilisiert sich

Die anfängliche Druckphase der Fohlen ist vorbei, inzwischen haben auch die Gäste ins Spiel gefunden.
4'

Hohes Tempo

Zum Auftakt dieser Partie legen die Gastgeber ein ordentliches Tempo vor.
2'

Der erste Abschluss

Stindl schlenzt den Ball aus halblinker Position aufs Tor, Müller wehrt den Ball zur Seite ab.
2'

Freiburg attackiert früh

Die Gäste stehen sehe hoch und lassen den Fohlen im Spielaufbau nur wenig Luft zum Atmen.
1'

Anstoß

Die Partie läuft, die Hausherren sind zunächst in Ballbesitz.
Anstoß
0:56

Realformation: Trends – tiefe Einblicke in die Taktik

1:23

Freiburg kommt an

Die Breisgauer steigen vor dem Spiel in Gladbach aus dem Bus.

Junge Freiburger

Die Freiburger Startelf ist im Schnitt 25,6 Jahre alt, das ist die jüngste Freiburger Startelf dieser Bundesliga-Saison. Letztmals so jung war eine Freiburger Startelf am 26. Oktober 2019 bei einem 2:1 gegen Leipzig (25,4 Jahre).

Keitel in der Startel

Nach zuvor vier Einwechslungen steht Yannik Keitel erstmals in dieser Bundesliga-Saison in der Startelf. Zuletzt war ihm das Ende letzter Saison zwei Mal vergönnt gewesen, zudem auch in Pokalrunde 1 dieser Saison beim 2:1 in Mannheim.

Halbe Viererkette neu

Marco Rose nahm drei Änderungen seiner zuletzt auf Schalke erfolgreichen Startelf vor, zwei davon betreffen die Viererkette, in der Oscar Wendt und Jordan Beyer für Ramy Bensebaini (Gelbsperre) und Nico Elvedi (Schlag auf die Wade im Abschlusstraining) verteidigen. Zudem spielt Hannes Wolf für den positiv getesteten Jonas Hofmann.

So startet Freiburg

Müller - Lienhart, Schlotterbeck, Gulde - Schmid, Santamaria, Keitel, Günter - Sallai, Demirovic, Höler

So beginnt Gladbach

Sommer - Lainer, Ginter, Beyer, Wendt - Kramer, Neuhaus - Wolf, Stindl, Thuram - Plea

Das ist das Schiedsrichter-Gespann:

Christian Dingert (SR), Benedikt Kempkes (SR-A. 1), Timo Gerach (SR-A. 2), Thomas Gorniak (4. Offizieller), Marco Fritz (VA), Christian Gittelmann (VA-A)

Diese Spieler fehlen Freiburg:

Flekken (Trainingsrückstand), Höfler (10. Gelbe Karte)

Diese Spieler fehlen Gladbach:

Bensebaini (5. Gelbe Karte), Hofmann (Covid-19), Müsel (Aufbautraining).

Das sagt Christian Streich

"Wir haben die Erwartung an uns, dass wir in Mönchengladbach ein gutes Spiel machen. Wir sind schon ehrgeizig. Wir haben in der letzten Zeit mal besser, mal weniger gut gespielt. Gladbach hat in Schalke gewonnen, dann wurde es ein bisschen ruhiger. Sie werden alles versuchen, den zweiten Sieg zu holen. Das ist kein einfaches Spiel für uns - aber für sie auch nicht! Das wird hochspannend."

Das sagt Marco Rose

"Wenn man die Tabelle anschaut, erkennt man sofort, dass das Spiel gegen Freiburg aufgrund der aktuellen Konstellation sehr wichtig für uns ist. Der SC kommt über seine Geschlossenheit und gute Organisation. Die Mannschaft ist immer bereit, viele Meter zu gehen. Zudem hat Freiburg viele gute Fußballer in seinen Reihen. Das Team steht momentan knapp vor uns, wir würden gern wieder vorbeiziehen."

Die Dauerbrenner

Der gebürtige Freiburger und frühere SC-Spieler Matthias Ginter ist in dieser Bundesliga-Saison einer von vier Feldspielern, die keine Minute verpassten (außerdem Freiburgs Christian Günter und die Unioner Innenverteidiger Marvin Friedrich und Robin Knoche).

Duell der Standard-Spezialisten

Der Ex-Mönchengladbacher Vincenzo Grifo ist mit neun geschlagenen Standards zu Treffern die ligaweite Nummer 1, direkt hinter ihm folgt im Ranking der Mönchengladbacher Jonas Hofmann mit acht Standards zu Toren.

Gladbachs Serie

Seitdem ist die Borussia zu Hause gegen den SC 16 Bundesliga-Spiele ungeschlagen (10 Siege, 6 Remis), so lange wie aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten.

Lang ist's her

Freiburgs letzter und einziger Bundesliga-Sieg in Mönchengladbach liegt über ein Vierteljahrhundert zurück; am 1. April 1995 sorgten Damir Buric und Uwe Wassmer mit ihren Treffern für einen 2:1-Erfolg auf dem Bökelberg.

Kein Auswärtssieg?

In den vergangenen 25 Bundesliga-Duellen beider Vereine gewann nie das jeweilige Gästeteam, der letzte Auswärtssieg bei dieser Paarung gelang der Borussia im März 2002 (1:0, Max Eberl war 90 Minuten als Spieler dabei).

Negative Heim-Serie

Mönchengladbach hat die letzten fünf Heimspiele (alle Wettbewerbe) alle verloren, wobei die Partie gegen Manchester City in Budapest stattfand.

Geänderte Vorzeichen

Es spielt der Zehnte Mönchengladbach gegen den Achten aus Freiburg. Im Hinrunden-Duell traf am 5. Dezember 2020 noch der 14. Freiburg auf den Siebten aus Mönchengladbach.

Offensivstarke Breisgauer

39 Treffer nach 26 Spieltagen sind Freiburgs bester Wert seit 26 Jahren.

Starke Ausbeute

Der SC Freiburg besiegte vor der Länderspielpause den FC Augsburg mit 2:0, hat damit nach 26 Bundesliga-Spieltagen 37 Punkte auf dem Konto – das sind exakt so viele wie in der Vorsaison: Besser war der SC unter Christian Streich zu diesem Zeitpunkt nie.

Ende der Sieglos-Serie

Borussia Mönchengladbach gewann am vergangenen Spieltag mit 3:0 beim FC Schalke; es war der erste Erfolg nach zuvor neun sieglosen Pflichtspielen bzw. sieben sieglosen Bundesliga-Spielen.
2:03

So lief das Hinspiel

Der Sport-Club Freiburg hat dank einer couragierten Leistung gegen Borussia Mönchengladbach ein 2:2 (1:1) erkämpft. Nach der frühen Führung von Breel Embolo (23.) hatten Philipp Lienhart (32.) und Vincenzo Grifo (49.) die Breisgauer in Führung gebracht, ehe Alassane Plea prompt ausgleichen konnte (50.).

Herzlich willkommen!

Hier findest du die wichtigsten Informationen zur Partie Borussia Mönchengladbach gegen Sport-Club Freiburg am 27. Spieltag der Saison 2020/21 in der Bundesliga.