Nächstes Spiel in
04T03S22M20S

WOB

0 : 0

(0 : 0)

FINAL

FCA

Alle Spiele
90'
+ 6

Fazit

Ein gerechtes Remis zwischen Wolfsburg und Augsburg. Beide Teams kamen zu Chancen, nutzten diese allerdings nicht. Über weite Strecken der Partie neutralisierten sich die gut stehenden Mannschaften. 
Spielende
90'

Fünf Minuten Nachspielzeit

Wolfsburg drückt - erzielen die Hausherren noch ein Tor und erklimmen die Tabellenspitze?
84'
Video Assistant Referee
SituationTor
ÜberprüfungAbseits?
EntscheidungKein Tor
84'

Abseitstreffer

Joao Victor steht bei einer Flanke von rechts im Abseits, sein Treffer zählt nach Hinzuziehen des Video-Assistenten nicht.
83'

Wechsel

sub
Jeffrey Gouweleeuw
Jeffrey Gouweleeuw
sub
Daniel Baier
Daniel Baier
83'

Wechsel

sub
Maximilian Arnold
Maximilian Arnold
sub
Yannick Gerhardt
Yannick Gerhardt
79'

Richter nach rechts

Der schnelle Rechtsaußen versucht es direkt. Sein Freistoß geht aufs rechte Eck, Pervan hält aber sicher.
78'

Gute Position

Max wird bei einem Pass am Fuß getroffen. Der FCA bekommt einen Freistoß in zentraler Position zugesprochen, mehr als 25 Meter vor dem Tor.
77'

Wechsel

sub
Sergio Córdova
Sergio Córdova
sub
Alfreð Finnbogason
Alfreð Finnbogason
75'

William zu Koubek

Der Rechtsaußen der Wölfe versucht es mit einem direkten Freistoß aus halblinker Position. Der Schuss kommt zentral aufs Tor, Koubek fängt den Ball sicher.
74'

Nmecha zeigt sich

Der frisch eingewechselte U21-Nationalspieler Deutschlands zeigt, was er am Ball kann und lädt Iago auf ein Tänzchen ein. Letztendlich foult Iago Nmecha, der Freistoß bringt nichts ein.
71'

Wechsel

sub
Iago
Iago
sub
Ruben Vargas
Ruben Vargas
71'

Wechsel

sub
Lukas Nmecha
Lukas Nmecha
sub
Josip Brekalo
Josip Brekalo
67'

Guilavogui über rechts

Der Kapitän der Wölfe tankt sich auf der rechten Seite durch und dringt in den Strafraum ein. Sein Schusss wird dann allerdings von Uduokhai geblockt. Joao Victor wäre im Strafraum frei gewesen.
63'

Gutes Spiel gegen den Ex

Felix Uduokhai liefert heute gegen seinen alten Verein ab: Der Innenverteidiger hat eine starke Passquote von 93 Prozent vorzuweisen.
60'

Wechsel

sub
Joao Victor
Joao Victor
sub
Felix Klaus
Felix Klaus
59'

William aus der Distanz

Der Brasilianer findet keine Anspielstation und versuch es dann selbst aus 20 Metern Torentfernung. Sein Flachschuss geht nur knapp am linken Pfosten vorbei.
58'

Tor-Garantie?

Wolfsburg blieb diese Saison noch nie ohne Torerfolg und Augsburg noch nie ohne Gegentor, zumindest für einen VfL-Treffer spricht also vieles.
53'

Konternde Gäste

Die Augsburger schalten schnell auf links um. Finnbogason wird in den Strafraum geschickt. Roussillon kann den Isländer gerade noch am Abschluss hindern.
50'

Niederlechner ohne Schärfe

Max kommt links durch und findet Niederlechner mit einem Flachpass. Der Stürmer schließt aus 15 Metern Torentfernung ab. Der Stürmer trifft den Ball nicht richtig, sodass dieser ohne Schärfe auf Keeper Pervan zurollt.
47'

William verzieht

Weghorst bedient den aufgerückten Brasilianer. Der hat rechts Platz, seine Hereingabe - scharf wie ein Schuss - missrät dann aber deutlich und geht ins Toraus.
Beginn zweite Hälfte
45'
+ 1

Halbzeit-Fazit

Pünktlich nach 45 Minuten pfeift Tobias Stieler zur Halbzeit. Beide Teams starteten furios und kamen zu guten Chancen. Nach 30 Minuten Spieldauer zeigten sowohl Wolfsburg als auch Augsburg weniger Offensivdrang, überzeugten aber mit einer stabilen Defensive. Ein gerechtes 0:0.
Halbzeit
41'

Dicht gestaffelte Abwehrreihen

Nach den flotten ersten 20 Minuten geht es nun etwas ruhiger zu. Beide Teams überzeugen mit ihrer starken Defensive und lassen den Gegner kaum ins letzte Drittel kommen.
37'

Zweikampfstarke Gäste

Die bayerischen Schwaben haben bislang knapp 56 Prozent der persönlichen Duelle gewonnen.
31'

Aktivposten Klaus

Der in die Startelf gerückte Felix Klaus gab drei der vier VfL-Torschüsse ab.
27'

Sehr ausgeglichen

Beide Teams kommen auf vier Torschüsse, haben jeweils 50 Prozent Ballbesitz. 
22'

Weghorst per Kopf

Der niederländische Knipser köpfteine butterweiche Freistoß-Flanke von Brekalo knapp über das Tor von Koubek.
22'

Vier zu drei

Ein flottes Spiel in Wolfsburg, es gab bereits sieben Torschüsse. Der FCA hat einen mehr abgegeben als der VfL.
18'

Niederlechner köpft drüber

Lichtsteiner kommt rechts bis zur Grundlinie durch und flankt in den Strafraum. Niderlechner steigt am höchsten und köpft die Kugel knapp über die Querlatte.
17'

Niederlechner zu unplatziert

Das Angriffs-Pressing der Augsburger ist sehr stark in dieser Anfangsphase. Wieder erobern sie eine Kugel imAngriffsdrittel. Baier steckt durch für Niderlechner, dessen Schuss allerdings zentral auf das Tor kommt. Pervan fängt den Ball sicher.
13'

Aggressives Anlaufen

Vargas setzt VfL-Keeper Pervan stark unter Druck. Der Keeper kriegt die Kugel gerade noch geklärt, sein Ball streift den heraneilenden Vargas und geht ins Seitenaus.
10'

Vargas mit der Antwort

Nun wird der Linksaußen der Gäste in den Rücken der Abwehr geschickt. Mit der rechten Innenseite schließt Vargas im Strafraum aus halblinker Position ab. Pervan pariert mit seinem rechten Bein.
8'

Klaus vergibt

Der Offensivmann derWolfsburger wird über links tief geschickt. Der herauseilende Koubek pariert den Flachschuss des Flügelspielers.
7'

Lauernder FCA

Die bayerischen Schwaben stehen sicher und planen, nahc Ballgewinn schnell umzuschalten.
4'

Dominante Wolfsburger

Die Hausherren kommen in den ersten Minuten auf einen Ballbesitzanteil von 70 Prozent.
Anstoß

FCA-Kapitän wieder an Bord

Wie auf der Gegenseite Brooks fiel auch FCA-Kapitän Daniel Baier länger aus und kommt nun an alter Wirkungsstätte zu seinem ersten Einsatz seit Anfang September (3. Spieltag in Bremen), also ebenfalls seit fast zwei Monaten.

Schaffenspause für Arnold

Wie zuvor beim VfL sonst nur noch Kapitän Josuha Guilavogui und Wout Weghorst war Maximilian Arnold in den ersten zwölf VfL-Pflichtspielen 2019/20 stets von Beginn an aufgelaufen, bekommt heute aber erstmals eine Ruhepause vergönnt. Ein Bundesliga-Spiel auf der Reservebank hatte Maximilian Arnold zuletzt vor über eineinhalb Jahren erlebt, in den folgenden 50 Partien bis heute hatte er nur einmal aufgrund einer Gelb-Sperre gefehlt.

Starter Klaus

Kein Wolfsburger wurde diese Bundesliga-Saison so oft eingewechselt wie Felix Klaus (sechs Mal), doch heute darf der 27-Jährige erstmals seit dem 2. Spieltag mal wieder beginnen.

Brooks-Comeback

Neben Jerome Roussillon, Yannick Gerhardt und Felix Klaus rückt auch John Anthony Brooks in die Startelf - für den langen US-Amerikaner ist es nach Verletzungspause sein erster Einsatz seit Ende August (3. Spieltag gegen Paderborn).

Vier Änderungen von Glasner

Im Vergleich zum Europa-League-Gastspiel in Belgien verändert Oliver Glasner sein Team auf vier Positionen - mehr Wechsel zwischen zwei VfL-Pflichtspielen hat der Österreicher noch nie vorgenommen, dabei gibt es in jedem Mannschaftsteil mindestens einen Personalwechsel.

Die Startelf der Wölfe

Pervan - Brooks, Bruma, Tisserand - William, Guilavogui, Gerhardt, Roussillon - Brekalo, Weghorst, Klaus

So spielt der FCA

Koubek - Lichtsteiner, Jedvaj, Uduokhai, Max - Richter, Khedira, Baier, Vargas - Niederlechner, Finnbogason

Das sagt Glasner:

"Die Ungeschlagen-Serie ist intern kein Thema für uns. Sie zeigt aber, dass die Mannschaft gefestigt ist und wir Ausfälle kompensieren können. Für mich war es nicht vorhersehbar, dass wir nach acht Spielen mit einem Zwei-Punkte-Schnitt dastehen. Mich freut unsere Entwicklung und dass wir schon 16 Punkte holen konnten "

Das sagt Schmidt:

"Unter Oliver Glasner hat derVfL Wolfsburg eine sehr starke Entwicklung genommen. Auch am Donnerstag haben wir wieder gesehen, dass sie einen starken Fußall spielen. Wir haben gespürt, dass uns der Punktgewinn gegen den FC Bayern einen Push gegeben hat. Wir wissen aber, dass wir diese Leistung Woche für Woche abrufen müssen. Von vergangenen Partien können wir uns nichts kaufen. "

Das Schiedsrichter-Team

Dr. Matthias Jöllenbeck (SR-A. 1) / Christian Gittelmann (SR-A. 2) / Christof Günsch (4. Offizieller) / Tobias Welz (VA) / Marcel Pelgrim (VA-A)

Stark trotz Rückstand

Nur der VfL Wolfsburg punktete in dieser Saison bereits 4-mal nach einem Rückstand (immer 1.1 nach 0:1).

Wiedersehen mit Schmidt

Beim letzten Sieg der Augsburger gegen Wolfsburg im November 2017 saß beim VfL noch der heutige FCA-Coach Martin Schmidt auf der Bank.

Wichtiger Weghorst

Wout Weghorst erzielte diese Saison 5 der 11 Saisontreffer des VfL und auch der FCA kennt seine Treffsicherheit:  Beim 8:1-Sieg im letzten Duell steuerte der Niederländer gleich 3 Treffer bei.

Das letzte Duell

Im letzten Duell gegen Augsburg siegte Wolfsburg 8:1; für den VfL war es der höchste Bundesliga-Sieg, für den FCA die höchste Niederlage.  Wolfsburg gewann zudem letzte Saison erstmals beide Duelle gegen Augsburg, insgesamt ist die VfL Bilanz gegen die Süddeutschen aber immer noch negativ.

Beste Defensive

Wolfsburg stellt die beste Defensive der Liga (5 Gegentreffer), Augsburg hingegen die zweitschwächste (21 Gegentore).

Tabellenführung möglich

Wolfsburg winkt mit einem Sieg gegen Augsburg die Tabellenführung, letztmals zu einem so späten Saisonzeitpunkt waren die Wölfe in der Meistersaison 2008/09 ganz oben.

Herzlich Willkommen...

im Matchcenter der Partie Wolfsburg gegen Augsburg am 9. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 in der Volkswagen Arena. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.