Nächstes Spiel in
00T02S22M22S
Schwarzwald-Stadion

SCF

2 : 2

(0 : 1)

FINAL

BVB

Alle Spiele

Fazit

Der SC Freiburg hat sich einen Punkt gegen Borussia Dortmund erkämpft. Der BVB ist in den ersten 25 Minuten besser, führt verdient. Doch danach werden die Hausherren immer stärker, brennen zu Beginn des zweiten Durchgangs ein Feuerwerk ab und gleichen aus. Und auch die erneute Dortmunder Führung können sie mit Willen und Glück noch einmal ausgleichen.
Spielende
90' + 4'

Schwolow faustet

Freistoß noch einmal für den BVB aus dem Mittelfeld. Guerreiro bringt den Ball lang rein. Aber Schwolow faustet das Leder an der Fünferlinie weit raus. Dann ist es vorbei.
90' + 3'

Wieder ein spätes Tor

Zum sechsten Mal in dieser Bundesliga-Saison traf Freiburg in den letzten zehn Minuten.
90' + 2'

Erarbeitet

Der große Aufwand und das volle offensive Risiko des Sport-Clubs wird belohnt. Am Ende fällt das 2:2 doch noch.
90'

Toooor - Freiburg macht das 2:2

Der SC Freiburg schafft erneut den Ausgleich. Flanke von rechts, Akanji verlängert schlecht. Hinten erkämpft sich Grifo den Ball, haut das Leder stramm in die Mitte. Und am kurzen Pfosten springt der Ball Akaji gegen das Schienbein und von da an Bürki vorbei zum 2:2 in die Maschen.
90'

Manuel Akanji

EIGENTOR!

2 : 2
Manuel Akanji
89'

Freiburg macht Druck

Der BVB steht nur noch tief hinten drin, kommt gar nicht mehr raus.
87'
<- Marcel Schmelzer
-> Julian Brandt
85'

Alles nach vorne

Streich bringt auch noch Grifo als offensiven Spielgestalter. Dafür geht Defensivmann Kübler raus. Alles oder nichts.
84'
<- Vincenzo Grifo
-> Lukas Kübler
83'

Bürki hat ihn

Sallai flankt von links. Kein Problem für Bürki.
76'

Offensiver Wechsel

Christian Streich geht volles Risiko. Er nimmt Abrashi als defensiven Mittelfeldspieler raus und bringt Stürmer Nils Petersen.
76'

100. Bundesliga-Tor unter Favre

Hakimis Treffer war Dortmunds 100. Bundesliga-Tor unter Lucien Favre (im 41. Spiel).
76'

Hakimis tolle Woche

Sein drittes Pflichtspieltor binnen vier Tagen und vielleicht wie schon in Prag der Matchwinner.
75'
<- Nils Petersen
-> Amir Abrashi
75'
substitutesAchraf Hakimi
72'

Flanke auf Haberer

Günter zieht mal wieder links die Außenbahn herunter, dann die lange Flanke. In der Mitte ist Haberer, köpft, kommt aber nicht perfekt dran.
71'

Hakimi effizient

Hakimi traf mit Dortmunds erstem Torschuss in der zwieten Hälfte.
68'
<- Roland Sallai
-> Lucas Höler
68'

Toooor - der BVB geht wieder in Führung

Dortmund ist wieder vorne. Koch springt der Ball zu weit vom Fuß. Brandt erobert das Leder, passt zu Sancho, der steckt rechts super durch auf Hakimi. Der Verteidiger lässt noch einen Freiburger aussteigen, schießt dann mit links aus spitzem Winkel und acht Metern drauf. Und in der Mitte geht das Ding durch die Beine von Kübler, wird von dem ins eigene Netz abgefälscht.
67'

Achraf Hakimi

TOR!

1 : 2
Achraf Hakimi
67'

Verlegenheitsschuss

Brandt haut unmotiviert aus 35 Metern aufs Tor. Ein Holperball, der Schwolow keine Probleme macht.
65'

Verdient

Freiburg ist nach dem Wechsel das viel aktivere und auch bessere Team. Die Breisgauer wollen, Dortmund macht zu wenig.
63'

Ende der Heimtorflaute gegen den BVB

Nach 650 torlosen Minuten gelang Freiburg wieder ein Heimtor gegen den BVB. Das zuvor letzte Tor hatte Jan Rosenthal im Dezember 2011 erzielt; damals war noch Marcus Sorg SC-Trainer.
63'
<- Jadon Sancho
-> Thorgan Hazard
61'

Zu dritt gestoppt

Toller Einsatz von Höler. Der Stürmer zieht links die Linie runter, rennt Witsel davon, spielt Akanji aus - und erst als Hummels dazukommt und die drei Dortmunder gemeinsam stören, verliert Höler den Ball.
59'

Heimtorjäger

Zehn seiner nunmehr 13 Bundesliga-Tore für Freiburg erzielte Waldschmidt an der Dreisam.
59'

Der vierte Versuch sitzt

Luca Waldschmidt traf mit seinem vierten Torschuss am heutigen Tage.
57'

Freiburg legt nach

Dortmund scheint geschockt, Freiburg drückt weiter und ist brandgefährlich.
55'

Toooor - Waldschmidt macht das 1:1

Freiburg belohnt sich für sein starkes Spiel und macht das 1:1. Der Sport-Club kombiniert sich klasse über rechts durch, dann passt Schmid vor dem Strafraum in die Mitte zu Waldschmidt. Der macht noch einen Schritt in die Mitte, zieht dann mit links ab. Und diesmal passt das Dings - rechts unten schlägt der Ball zum 1:1 ein.
55'

Gian-Luca Waldschmidt

TOR!

1 : 1
Gian-Luca Waldschmidt
52'

Keiner da

Reus wird von Brandt schön links in den Strafraum geschickt. Der Kapitän passt quer in die Mitte - aber an den kommt keiner dran.
51'

Freiburg macht Druck

Die Gastgeber sind voll motiviert aus der Kabine gekommen und spielen voll auf Tor. Dortmund steht hinten nicht sicher.
51'
substitutesThomas Delaney
50'

Wieder vorbei

Erneut versucht sich Waldschmidt frei von der Strafraumlinie - doch er zielt erneut knapp zu hoch.
48'

Akanji im Weg

Günter ist links durch, geht bis kurz vor die Grundlinie, passt dann hart in die Mitte. Akanji kann aber klären.
Beginn zweite Hälfte

Halbzeitfazit

Der BVB führt, aber Freiburg ist dran. Bis zum 1:0 ist Dortmund überlegen, erspielt sich ein paar Gelegenheiten und geht dann per Traumtor in Führung. Aber seitdem ist Freiburg immer wieder gefährlich und hätte durch zweimal Waldschmidt und Günter durchaus auch zu einem Treffer kommen können.

Starker Waldschmidt

Luca Waldschmidt gab zwei der drei Freiburger Torschüsse ab.
45' + 3'

Kopfball Reus

Der Kapitän köpft nach einer Ecke von rechts aus zehn Metern. Zu hoch.
Halbzeit
45' + 2'

Satter Schuss

Ecke Dortmund, kurz ausgeführt zu Hazard. Der zieht in die Mitte, haut aus 20 Metern mit links voll drauf. Da muss sich Schwolow ganz lang machen, um den zu parieren.
45'

Das ging daneben

Freistoß für Freiburg etwa 35 Meter vor dem Tor. Günter chippt den Ball in den Strafraum - doch keiner kommt dran.
44'
substitutesMats Hummels
40'

Waldschmidt verzieht

Die nächste gute Chance für die Hausherren. Hakimi will an der linken Außenlinie den Ball ins Aus laufen lassen, aber Günter spitzelt ihm das Leder weg, passt in die Mitte zu Waldschmidt, der gleich abzieht. Sein Schuss geht knapp links am Pfosten vorbei.
35'

Dortmund effektiver

Angesichts der Ballbesitzphasen (fast 70 Prozent pro BVB) ist Dortmunds Führung verdient, angesichts zweier guter Freiburger Chancen hingegen auch etwas glücklich.
33'

Ganz frei - aber abseits

Schöner Lupfer von Götze in den Strafraum. Da ist Brandt am Elfmeterpunkt ganz blank - und köpft über das Tor. Aber die Fahne war auch oben, abseits.
32'

Freiburg hat sich befreit

Die Gastgeber lassen sich nicht mehr hinten reindrücken, sind selbst aktiv und spielen nach vorne. Die Dominanz der Dortmunder ist aktuell vorbei.
26'

Ganz knapp

Der SC Freiburg bleibt dran und hat eine gute Chance. Die Flanke von Schmid von rechts geht zu lang und zu nah ans Tor. Hinten rettet Höler akrobatisch auf der Linie, schlägt das Leder nach hinten. Und da kommt Christian Günter und zieht von links aus 14 Metern ab - der Ball zischt knapp am rechten Pfosten vorbei.
25'

Wieder Witsel zum 0:1

Im jüngsten Auswärtsspiel in Frankfurt hatte Axel Witsel den BVB ebenfalls mit 1:0 in Führung gebracht.
22'

Effektiv

Dortmund schlägt früh zu. Erst zwei Halbchancen durch Reus und Brandt, dann hämmert Witsel das Leder sensationell in den Knick. Und der BVB führt mit 1:0.
20'

Toooor - was für ein Treffer

Der BVB geht in Führung - durch einen Traumtreffer. Ecke von rechts, Witsel macht sich links auf Höhe des Pfostens frei, nimmt den Ball dann aus 15 Metern mit rechts volley. Und das Ding rauscht links oben in den Giebel. Unhaltbar für Schwolow.
20'

Axel Witsel

TOR!

0 : 1
Axel Witsel
17'

Riesenchance

Das Riesending für Freiburg zur Führung. Klassepass von Günter in den Lauf von Waldschmidt. Der nimmt das Leder stark mit, zieht dann mit links aus 15 Metern frei vor Bürki ab - doch sein Schuss streift knapp über die Latte.
15'

Brandt trifft ihn nicht

Hakimi flankt vom rechten Strafraumeck. Hinten links kommt Brandt angeflogen, will den Ball mit links reindrücken, trifft ihn aber nicht richtig.
14'

Piszczek verletzt

Piszczek muss raus, hat sich scheinbar an den Adduktoren verletzt. Für ihn kommt Julian Brandt, dafür rückt Hakimi rechts hinten in die Viererkette.
14'
<- Julian Brandt
-> Lukasz Piszczek
13'

Dominierender BVB

Die Gäste haben bisher 71 Prozent Ballbesitz, dominieren die Partie. Doch Freiburg hält mit Einsatz dagegen und gewinnt 66 Prozent der Zweikämpfe.
12'

Riskant

Höfler klärt eine Ecke des BVB am langen Pfosten mit dem Kopf Richtung eigenes Tor. Der Ball geht knapp vorbei - die vierte Ecke für den BVB.
10'

Erste Chance

Mit einem Lupfer wird Hakimi links freigespielt. Der passt scharf flach an den Elfer, wo Reus angerauscht kommt - doch dessen Schuss wird zur Ecke abgefälscht.
9'

Hohes Tempo

Der BVB spielt schnell, lässt den Ball mit Tempo laufen. Überlisten können sie Freiburg damit bisher noch nicht.
7'

Nicht viel passiert

Borussia Dortmund hat das Spielgeschehen übernommen, hat mehr Ballbesitz. Die Freiburger Defensive steht aber bisher sicher und lässt nichts zu.
3'

Freiburg offensiv

Die Gastgeber suchen in den ersten Minuten ihr Heil in der Offensive, stören früh. Aber noch ist dabei nichts herausgesprungen.
Anstoß

Waldschmidt darf wieder

Nach drei Spielen auf der Bank steht Luca Waldschmidt heute erstmals seit Ende August wieder in Freiburgs Startelf. Dafür ist Nils Petersen erstmals in dieser Saison nur Reservist.

Startelf-Premiere für Kübler

Lukas Kübler steht erstmals seit seinem am 9. März gegen Hertha erlittenen Sprunggelenksbruch in Freiburgs Startelf. In der laufenden Bundesliga-Saison war er bisher nur zu zwei Kurzeinsätzen gekommen. Er ersetzt Lienhart, der im Kader fehlt.

Bank-Premiere für Sancho

Götze für Brandt und Hazard für Sancho sind die einzigen beiden Startelfänderungen beim BVB im Vergleich zum Champions-League-Spiel in Prag. Sancho sitzt erstmals in dieser Saison bei einem Pflichtspiel zunächst auf der Bank.  

So spielt Dortmund

Die Aufstellung der Gäste: Bürki - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Delaney, Witsel - Hazard, Reus, Hakimi - Götze

So spielt Freiburg

Die Aufstellung der Gastgeber: Schwolow - Kübler, Koch, Heintz, Günter - Höfler, Abrashi - Schmid, Haberer, Waldschmidt - Höler

Das sagt Streich

„Wir sehen immer Chancen. Weil wir auch ein paar Dinge gut machen. Wir wollen dem  BVB  einen großen Kampf bieten. Gegen solche Top-Mannschaften muss man extrem schnell sein im Kopf. Nur so hat man eine Chance, gegen sie zu verteidigen.“

Das sagt Lucien Favre

Ein sehr schwerer Gegner, läuferisch enorm stark. Sie spielen mehrere Systeme, meistens ein 3-4-3 oder 3-4-1-2. Sie sind enorm schwer zu spielen.

Die Schiedsrichter der Partie

Sven Jablonski (SR), Holger Henschel (SR-A. 1), Thomas Gorniak (SR-A. 2), Patrick Alt (4. Offizieller), Deniz Aytekin (VA), Eduard Beitinger (VA-A)

Gegen den Ex-Club

Roman Bürki stieg 2015 mit Freiburg aus der Bundesliga ab (34 Bundesliga-Spiele für den SC), wechselte dann zum BVB. Gegen seinen Ex-Klub hat er noch nie verloren (4 Siege, 2 Remis).

Freiburg-Schreck

Paco Alcacer traf letzte Saison in Hin- und Rückrunde gegen den Sportclub, in nur 30 Bundesliga-Minuten gegen Freiburg schoss der Spanier 2 Tore, stach jeweils als Joker gegen die Breisgauer.

Neuer Vereinsrekord?

Dortmund schaffte nur gegen Nürnberg von 1992 bis 2007 ebenfalls mal 16 Duelle in Folge ohne Niederlage, jetzt könnte gegen Freiburg ein neuer Vereinsrekord aufgestellt werden.

Titelreife Parallele

Ist Freiburg reif für den Titel? Das Durchschnittsalter der Breisgauer ist diese Saison jedenfalls schon mal auf die Kommastelle identisch mit Titelverteidiger München (jeweils 26,52 Jahre).

Top-Start

Freiburg hat nach sechs Bundesliga-Spieltagen vier Siege und 13 Punkte auf dem Konto – Rekord.
Herzlich Willkommen im Matchcenter der Partie Freiburg gegen Dortmund am 7. Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 im Schwarzwald-Stadion. An dieser Stelle findest du in Kürze alle Informationen zum Match.